Naturelover aufgepasst! Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester in Neuseeland

Auslandsstudium in Neuseeland - Alle wichtigen Informationen rund um Kosten und Voraussetzungen

Vulkane, Bergseen und Geysire, eine einzigartige Vegetation und dazu noch ein hohes Bildungsniveau – Klingt nach dem perfekten Mix für ein Auslandssemester? Dann bist du hier genau richtig! Doch der Inselstaat Neuseeland ist nicht nur für seine Seen, zerklüfteten Gebirge und die sanft geschwungenen Hobbit-Hügel bekannt, sondern auch für das entspannte Lebensgefühl der sogenannten Kiwis, der Einwohner Neuseelands. Außerdem gehört Neuseeland im internationalen Vergleich zu den lebenswertesten Ländern – was nicht zuletzt am hohen Bildungsstandard liegt. Wir verraten dir alles, was du wissen musst, rund um dein Auslandssemester in Neuseeland!

Themen dieser Seite:

Das neuseeländische Hochschulsystem

Wenn du gerne ein Auslandssemester in Neuseeland machen möchtest, dann solltest du ungefähr wissen, welche Unterschiede dich erwarten. Daher hier einmal die wichtigsten Punkte zum Bildungssystem in Neuseeland:

  • In Neuseeland werden genau wie in Deutschland Bachelor-, Master- und Promotion-Studiengänge angeboten.
  • Der Bachelor-Studiengang dauert drei bis vier Jahre, das Master-Studium hingegen zwei und der Erwerb eines Doktortitels kann bis zu drei Jahre dauern.
  • Das akademische Jahr beginnt in der Regel Ende Februar, hört Ende November wieder auf und ist in zwei bis drei Semester aufgeteilt.
  • Dabei gibt es drei Monate Sommerpause, in denen du in der sogenannten „Summer School“ Kurse belegen kannst, um zusätzliche Qualifikationen zu erreichen.
    Dadurch hast du jedoch auch die Möglichkeit, nur für ein paar Wochen nach Neuseeland zu kommen und dort einen Kurs zu belegen, indem du deine Sprachkenntnisse aufbessern oder ein Studienfach kennenlernen kannst.
  • Die Universitäten in Neuseeland verlangen regelmäßig Leistungsnachweise, die auch „Assignments“ genannt werden. Normalerweise müssen die Studenten drei Assignments in jedem Kurs Dafür gibt es weniger Klausuren als in Deutschland.
  • Anders als in Deutschland bieten die neuseeländischen Hochschulen nicht alle Studiengänge von A-Z an, sondern sind jeweils auf eine Fachrichtung wie zum Beispiel Medizin oder Recht spezialisiert.

Beliebte Studiengänge in Neuseeland

Beliebte Bachelor-Studiengänge für Deutsche, die ein Auslandssemester in Neuseeland verbringen, finden sich vor allem bei den Rechtswissenschaften wieder. Bei den deutschen Masterstudenten sind es eher die Studiengänge im Wirtschaftsbereich. Beispielsweise möchten viele deutsche Studierende den „Master of International Business“ (MIB) in Neuseeland erwerben. Dieser ist auch für dich geeignet, wenn du in den internationalen Bereich einsteigen möchtest. Auch beliebt sind der „Master of Business Administration“ (MBA) sowie der „Master of Laws“ (LLM).

Weitere Studiengänge, die sich aufgrund der Geographie vor allem in Neuseeland anbieten, sind beispielsweise Geowissenschaften und Ozeanographie, Environmental Sciences, Outdoor Education, Marine Studies sowie Agrarwissenschaften. Diese Studiengänge schneiden auch im internationalen Qualitätsvergleich extrem gut ab.

Anerkennung der Abschlüsse aus Neuseeland

Die neuseeländischen Abschlüsse sind generell international anerkannt. Trotzdem solltest du dich im Einzelfall lieber noch einmal genauer informieren. Beispielsweise gibt es in Neuseeland verschiedene Master-Programme, nämlich den Taught Master, den Master of Research und den Advanced Master. Der Taught Master dauert oft ein bis eineinhalb Jahre, die anderen hingegen zwei Jahre. Mit dem Taught Master kannst du aber weder in Neuseeland noch in Deutschland eine Promotion beginnen. Dies solltest du also bei deiner Wahl des Masterstudiengangs beachten, solltest du eine Promotion anstreben.

Bewerbung und Zulassungsvoraussetzungen für ein Auslandssemester in Neuseeland

Wenn deine Heimathochschule in Deutschland ein Austauschabkommen mit einer oder mehreren Universitäten in Neuseeland abgeschlossen hat, wird dir ein Studienaustausch zum Glück ziemlich leicht gemacht. Sofern die Partnerhochschule in Neuseeland dein Studienfach anbietet, kannst du dich bei deiner eigenen Universität für ein oder zwei Auslandssemester in Neuseeland bewerben. Und das Beste daran – auf diesem Wege musst nur noch reduzierte oder gar keine Studiengebühren bezahlen! Die Bewerbungsfristen des International Office sind dabei hochschulabhängig – schaue daher am besten auf der Homepage deines International Office nach den genauen Fristen.

Unabhängig davon, ob du über deine eigene Heimatuniversität nach Neuseeland gehst oder vielleicht sogar dein ganzes Studium im Inselstaat Neuseeland absolvieren möchtest, benötigst du als Zulassungsvoraussetzungen gute Englischkenntnisse. Dafür verlangen die meisten neuseeländischen Hochschulen einen Sprachnachweis, den du maximal zwei Jahre vor dem Studienbeginn abgelegt haben musst. Meistens reicht dabei der IELTS- oder der TOEFL-Test. Einige Unis verlangen auch nur einen DAAD-Englischtest oder sogar nur ausreichende Englischnoten auf dem Abiturzeugnis.

Abgesehen vom Sprachzertifikat benötigst du für eine Bewerbung für ein Auslandssemester dein ins Englisch übersetzte Transcript of Records. Dies kannst du beim Prüfungsamt deiner Heimathochschule beantragen.

Genau wie in Deutschland benötigst du als Zulassungsvoraussetzung für ein Bachelorstudium das Abitur, für ein Masterstudium einen abgeschlossenen Bachelor und für ein Promotionsstudium einen Masterabschluss.

Welche Unterlagen du genau für ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule in Neuseeland einreichen musst und welche Zulassungsvoraussetzungen du im Speziellen zu erfüllen hast erfährst zusätzlich zu den Bewerbungsfristen auf der Homepage des International Office deiner Hochschule.


Hol dir Hilfe bei der Organisation deines Auslandssemester

Die Organisation erfordert von dir schon ein wenig Zeit und Aufwand. Wenn es dir lieber ist, dass du dich nicht komplette alleine um alle Planungsschritte kümmern musst, dann gibt es noch die Möglichkeit dir professionelle Hilfe zu holen. Unser Partner unterstützt dich bei der Umsetzung deines Studiums in Australien in jeglicher Hinsicht. Egal ob bei der Bewerbung, Kursauswahl oder deiner Unterkunft.


Kann ich für mein Auslandssemester in Neuseeland ein Urlaubssemester beantragen?

In manchen Fällen ist es sinnvoll, für einen Auslandsaufenthalt von einem Semester ein sogenanntes Urlaubssemester zu beantragen. Dieses Urlaubssemester wird zwar als Hochschulsemester gewertet, aber nicht als Fachsemester, d.h. es wird nicht auf deine Regelstudienzeit angerechnet. Allerdings gelten für ein Urlaubssemester häufig bestimmte Regelungen bezüglich der Anrechnung von Studienleistungen. Welche Regelungen bei einem solchen Urlaubssemester an deiner Heimathochschule gelten solltest du daher zuvor erfragen.

Visabestimmungen für dein Studium in Neuseeland

Wenn du für deinen Auslandsaufenthalt länger als 3 Monate in Neuseeland bleibst, benötigst du ein spezielles Studentenvisum. Je nach Art des Studienaufenthalts gibt es hier zwei Varianten.

Exchange Student Visa für Neuseeland

Mit diesem Visum kannst du bis zu vier Jahre als Teilnehmer eines anerkannten Austauschprogramms in Neuseeland als Vollzeitstudent studieren. Dieses Visum gilt dann für die Dauer deines Studienaufenthalts plus 30 weitere Tage, die dir die Möglichkeit bieten, das Land noch nach deinem Studienaufenthalt zu bereisen. Wenn dir 30 Tage Reisezeit nicht ausreichen, kannst du dein Visum außerdem durch einen Antrag beim Immigration Department Neuseelands verlängern. Um ein solches Exchange Student Visa für dein Auslandssemester in Neuseeland zu beantragen, musst du bereits vorher bei deiner neuseeländischen Gastuniversität eingeschrieben sein.

Fee Paying Student Visa

Wenn du hingegen nicht als Teilnehmer eines Austauschprogramms in Neuseeland studierst, benötigst du das Fee Paying Student Visa. Dieses ist ebenfalls für vier Jahre gültig, allerdings musst du mit diesem Visum – anders als beim Exchange Student Visa – die Kosten für deine Kurse selbst tragen.

Wie teuer ist ein Auslandsstudium in Neuseeland?

Lebenshaltungskosten in Neuseeland

Im internationalen Vergleich hat Neuseeland relativ hohe Lebenshaltungskosten, vergleichbar mit Norwegen oder der Schweiz. Dabei hängen diese Kosten jedoch stark davon ab, wo genau du dort lebst. Das Leben in der Stadt ist – wie in den meisten Ländern – teurer als auf dem Land. Informiere dich daher am besten zuvor über die Region, in der deine Universität liegt. Außerdem hängen deine monatlichen Kosten natürlich stark von deinem individuellen Lebensstil ab – unter anderem davon, wie und wo du wohnst.

Wohnen

Einiges an Geld kannst du beispielsweise sparen, wenn du dir eine günstige Unterkunft suchst. Da Studentenwohnheime oft teurer sind als WGs, mieten viele Studenten gemeinsam eine Wohnung oder manchmal sogar ein ganzes Haus. Viele Unis können den ausländischen Studenten jedoch nicht nur einen Platz in einem Studentenwohnheim verschaffen, sondern suchen ab und an auch nach Gastfamilien. Eine Gastfamilie bietet den Vorteil, dass du Familienanschluss hast und dadurch den direkten Kontakt zu Locals. Die können dir wertvolle Tipps zum Leben und den Sehenswürdigkeiten in Neuseeland geben, sodass du das Land nicht nur als Tourist, sondern auch aus der Perspektive eines Einheimischen kennenlernst. Außerdem sind diese sogenannten Homestays häufig günstiger als ein Platz in einem Studentenwohnheim oder in einer WG. Je nach Unterkunft variieren die monatlichen Kosten für eine Wohnung von etwa NZ$ 600 bis NZ$ 1.400, also umgerechnet von 353€ bis 823€.

Flüge nach Neuseeland

Je nach dem, wie frühzeitig du dich um die Flüge für deinen Auslandsaufenthalt in Neuseeland bemühst, variieren die Preise stark. Außerdem kommt es sehr darauf an, wohin genau du in Neuseeland fliegst. Flüge nach Auckland sind für gewöhnlich am günstigsten.

Viele wollen ihr Auslandssemester auch mit einer Rundreise oder einem Abstecher nach Australien verbinden. Wenn du dir ebenfalls ein bisschen Flexibilität bei deiner Planung wünscht, dann solltest du dir Gedanken über ein Flex-Open-Return-Ticket machen. Hier kannst du deinen Rückflug ohne Umbuchungsgebühren umbuchen! Und dabei nicht nur das Datum, sondern bei vielen Airlines auch den Flughafen.

Auslandskrankenversicherung

Wenn du dich dazu entscheidest, in Neuseeland zu studieren, benötigst du dementsprechend eine richtig gute Krankenversicherung fürs Ausland. Unser Tipp: Die spezielle Auslandszeit-Versicherung für Studenten der Hanse Merkur. Die Vorteile für Studierende im Ausland in der Übersicht:

  • Maximal buchbare Reisedauer von bis zu 60 Monaten (5 Jahre)
  • Hoher Leistungsumfang – Du bist für alle Eventualitäten abgesichert
  • Keine Selbstbeteiligung im Schadensfall. Alle Kosten werden übernommen
  • Sondertarif für junge Leute und Studenten zu besonders günstigen Konditionen
  • Flexible Zahlweise: monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich oder einmalig
  • Mehrsprachiger 24-Stunden Notfallservice an 365 Tagen im Jahr
  • Rückerstattung der Beiträge bei vorzeitiger Rückreise ohne zusätzliche Kosten / Bearbeitungsgebühren
  • Ergänzende Reiseunfall- und Reisehaftpflichtversicherung sowie Reisegepäckversicherung kann einfach dazu gebucht werden

Studiengebühren in Neuseeland

Die Studiengebühren in Neuseeland variieren stark, je nach Art des angestrebten Abschlusses, der Hochschule und des Studiengangs. Bachelorprogramme sind mit Kosten von NZ$ 16.000 (9.411€) bis NZ$ 30.000 (17.646€) pro Jahr günstiger als ein Masterstudium mit Kosten von NZ$ 24.000 (14.117€) bis NZ$ 87.000 (51.173€) pro Jahr.

Wieder anders sieht es für Abschlüsse wie den „Master of Business Administration“ (MBA) oder den „Master of Laws“ (LLM) aus. Hinzu kommen häufig noch Gebühren für die Einschreibung oder auch Gebühren für bestimmte Materialien, die für den Studiengang benötigt werden. Informiere dich daher bei deiner jeweiligen neuseeländischen Hochschule, mit welchen Kosten genau du für dein Vollstudium in Neuseeland rechnen musst.

Anders sieht es zum Glück aus, wenn du lediglich ein Auslandssemester in Neuseeland verbringen möchtest! Bei all diesen Kosten gibt es nämlich vor allem für ein Auslandssemester viele verschiedene Möglichkeiten, dein Studium in Neuseeland zu finanzieren.

Welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten gibt es für ein Studium in Neuseeland?

Stipendien zur Studienfinanzierung für ein Auslandssemester

Bemühen kannst du dich zum Beispiel um ein Stipendium. Für einen weltweiten Auslandsaufenthalt für bis zu 6 Monaten gibt es beispielsweise das sogenannte PROMOS Stipendium des DAAD. Wenn du ein solches Stipendium erhältst, werden ggf. auch ein Teil oder sogar deine gesamten Studiengebühren in Neuseeland für dich übernommen. Neben dem PROMOS Stipendium gibt es aber noch viele weitere Stipendien, die für ein oder auch zwei Auslandssemester in Neuseeland infrage kommen. Je nach Stipendium werden dir dann neben den Studiengebühren auch die Reisekosten oder auch ein Teil deines Lebensunterhalts finanziert. Auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung kannst du nach Stipendien suchen, die für dich infrage kommen.

Auslands-BAföG

Wenn du lediglich für ein Auslandssemester nach Neuseeland gehen möchtest, dann kannst du auch Auslands-BAföG beantragen. Der Satz hierbei fällt in der Regel höher aus als der BAföG-Satz, den du innerhalb Deutschlands erhalten würdest und beträgt für einen Auslandsaufenthalt in Neuseeland maximal 1.011 Euro. Zusätzlich zur monatlichen Auszahlung erhältst du außerdem eine einmalige Reisekostenpauschale von 1.000 Euro, einen länderspezifischen Zuschlag, eine Pauschale für die Auslandskrankenversicherung sowie bis zu 4.600 Euro für die Studiengebühren. Anspruch auf Auslands-BAföG für einen Auslandsaufenthalt in Neuseeland hast du jedoch nur für eine Dauer von einem Jahr. Wie viel BAföG du konkret bekommen kannst, hängt vom Einkommen deiner Eltern und anderen Faktoren ab.

Neben dem Studium in Neuseeland arbeiten – geht das?

Eine weitere Möglichkeit, dein Auslandsstudium in Neuseeland zu finanzieren, ist ein Nebenjob. Sowohl mit einem Exchange Student Visa als auch mit einem Fee Paying Student Visa kannst du bis zu 20 Wochenstunden innerhalb des Semesters arbeiten, in den Ferien sogar in Vollzeit.

Studien- oder Bildungskredite

Solltest du mit keiner der oben genannten Möglichkeiten dein Auslandssemester in Neuseeland finanzieren können, dann gibt es auch die Möglichkeit eines Studien- oder Bildungskredits. Der Unterschied zu einem normalen Kredit ist der, dass dir die geliehene Summe in der Regel monatlich ausgezahlt wird. Bevor du diesen Schritt gehst, solltest du aber alle anderen Optionen definitiv ausgeschlossen haben und dich auch dann sorgfältig über die Konditionen eines solchen Studien- oder Bildungskredits informieren.

Neben diesen Möglichkeiten solltest du auch nicht vergessen, dass dir Kindergeld bis zu deinem 25. Lebensjahr zusteht!

Kreditkarte für dein Auslandssemester in Neuseeland

Um im Ausland bargeldlos bezahlen zu können, benötigst du eine Kreditkarte. Hierfür eignet sich zum Beispiel das auslandszeit DKB-Cash-Konto mit der integrierten DKB-VISA-Card – und das bei komplett kostenfreier Kontoführung. Mit der kannst du weltweit kostenlos Geld am Geldautomaten abheben.

Fazit – Lohnt sich ein Auslandssemester in Neuseeland?

Neben der unglaublichen landschaftlichen Vielfalt hat Neuseeland vor allem für Studenten so einiges zu bieten: eines der besten Bildungssysteme weltweit, einzigartige Studiengänge wie Geowissenschaften, Ozeanographie oder Marine Studies sowie internationale Abschlüsse im Wirtschaftsbereich. Vor allem letztere können dir viele Türen öffnen und werden von deutschen Unternehmen sehr gerne gesehen. Dazu noch zerklüftete Gebirge mit ihren Höhlen, Geysiren und Vulkanen, die nicht nur Herr der Ringe-Fans begeistern, exotische Tiere und herrliche Sandstrände. Du hast Lust, dieses Studien-Paradies auch für dich zu entdecken? Dann los!

Wohin denn jetzt?! Unser Tipp: Ein Auslandssemester in New York oder San Francisco oder auf Hawai oder…

Wellington, bekannt als „coolste kleine Hauptstadt der Welt“, liegt an der Südspitze der Nordinsel, direkt an der Küste am Wellington Harbour.  Mit 191.000 Einwohnern ist die Stadt kompakt, aber sehr lebhaft und bietet ein pulsierendes Studentenleben.

Im Bewertungsverfahren der „QS Ranking Agency“, welches jährlich an 18.000 Hochschulen in 35 Ländern durchgeführt wird, schneidet die Victoria University regelmäßig in allen Kategorien mit der Bestpunktzahl ab. Sie ist eine der führenden Universitäten Neuseelands und unter den TOP 2% aller Unis weltweit. Einige der Studienprogrammen der VUW, z. B. Jura und Business, gehören zu den besten 100 Studiengängen der Welt.  Darüber hinaus wurde sie auch im Jahr 2019 wieder als beste Forschungsuniversität in Neuseeland bestätigt.

Studienangebot der Victoria University

Die Victoria University hat sieben Fakultäten aus deren umfangreichen Kursangebot du wählen kannst:

  • Architecture and Design
  • Education
  • Engineering
  • Humanities and Social Sciences
  • Law
  • Science
  • Business

Zudem gibt es interessante Kurse, wie Maori Society & Culture, New Histories in New Zealand-Aotearoa oder New Zealand Flora & Fauna. So lernst du während deines Aufenthalts die Maori-Kultur, die Geschichte oder die Naturlandschaft Neuseelands auch aus akademischer Sicht näher kennen.

Plane dein Auslandssemester mit Hilfe einer Organisation

Eine Organisation unterstützt dich bei der Umsetzung deines Studiums in Neuseeland in jeglicher Hinsicht. Ob Bewerbung, Kursauswahl oder Unterkunft. Du hast einen festen Ansprechpartner der dafür Sorge trägt, dass dir alle Planungsschritte ganz smooth von der Hand gehen. Der Preis von 13.300 € klingt erst einmal ziemlich heftig. Wenn du allerdings beachtest, was alles in diesem Preis enthalten ist, wirst du feststellen, dass du dein Auslandssemester alleine kaum günstiger organisieren kannst. Den Großteil der Kosten machen nämlich die Studiengebühren aus. Allerdings verringern Förderungen wie Auslandsbafög, auch hier deine Kosten deutlich.

Was ist alles im Preis enthalten?

  • Vermittlung des Studienplatzes an der Victoria University sowie Anmelde- und Studiengebühren für 45 neuseeländische Leistungspunkte (Points) pro Semester
  • Hin- und Rückflug in der Economy Class von/nach Frankfurt, München, Hamburg oder Wien nach/von Wellington mit einer renommierten Fluggesellschaft 
  • Rail&Fly (innerhalb Deutschlands)
  • Unterstützung bei der Beantragung des Studentenvisums für Neuseeland
  • Vorbereitungstreffen in Bonn oder Wien (1/2 Tag, gerne auch mit Eltern)
  • Ausführliches Handbuch mit Informationen und interessanten Tipps vor der Abreise
  • Umfassendes Reisekranken- und Unfallversicherungspaket von CareMed (inkl. Haftpflicht-, Reisegepäckversicherung und Reise Assistance) für die Programmdauer 
  • Transfer vom Flughafen Wellington zur Unterkunft
  • Unterkunft im Studentenwohnheim inkl. Verpflegung während der Programmdauer (3 Mahlzeiten täglich)
  • Einführungsworkshop/Orientation in Wellington durch die Universität 
  • Betreuung des Teilnehmers (und der Eltern zu Hause) während des Aufenthaltes durch unsere Partner vor Ort

Voraussetzungen

  • ALTER: ab 17 Jahren – Stichtag ist der erste Tag des Semesters.
  • SCHULABSCHLUSS: mindestens das (Fach-) Abitur bzw. die Matura
  • SPRACHKENNTNISSE: ein gutes Schulenglisch
  • VISUM: Für einen Studienaufenthalt in Neuseeland benötigst du ein Visum, welches online oder in bestimmten Fällen per Post beantragt wird
  • GESUNDHEIT: sowohl eine stabile psychische als auch gute physische Gesundheit

Hol dir ganz unverbindlich weitere Infos: