Studieren Down Under | Auslandsstudium oder Auslandssemester in Australien

Kängurus, süß lächelnde Quokkas, lange Sandstrände und eine einzigartige Vegetation – Willkommen in Down Under! Neben den landschaftlichen Highlights wie dem Great Barrier Reef oder dem Ayers Rock bietet Australien aber ebenfalls eine exzellente Hochschullandschaft. Immer wieder erreichen einige der 43 australischen Universitäten ausgezeichnete Plätze in internationalen Rankings. Auch du träumst davon, in deiner Mittagspause kurz surfen zu gehen oder nach der letzten stressigen Klausur mit gepacktem Backpack zum Roadtrip durchs Outback aufzubrechen? Dann ab nach Australien! Wir verraten dir alles, was du zu deinem Auslandssemester in Australien wissen musst.

Was erwartet dich auf dieser Seite:

Das australische Hochschulsystem

Wenn du gerne ein Auslandssemester in Australien machen möchtest, dann solltest du ungefähr wissen, welche Unterschiede dich erwarten. Wie auch in Deutschland bilden Bachelor- und Masterstudiengänge sowie die Promotion das Kernstück des Hochschulwesens. Daher hier einmal die wichtigsten Punkte zu den einzelnen Ausbildungsabschnitten im australischen Hochschulsystem:

Vielfältige Studienmöglichkeiten auf hohem Niveau

Australien bietet dir insgesamt 43 Universitäten, wobei 40 davon staatlich geführt sind und daher regelmäßigen Evaluationen unterliegen. Insbesondere für internationale Studierende bieten sich australische Universitäten geradezu an, denn der sogenannte ESOS Act stellt sicher, dass australische Universitäten internationalen Standards entsprechen. Und dies mit Erfolg: Immer wieder erreichen australische Universitäten bei entsprechenden Rankings ausgezeichnete Plätze. Das breite Universitätsangebot wird durch Technical and Further Education Institutions (TAFE) ergänzt, die den deutschen Berufsakademien ähneln und sich auf praxisnahe Fächer wie Business und IT spezialisiert haben.

Das Bachelorstudium in Australien

  • Meist kannst du das Bachelorstudium in sechs Semestern abschließen.
  • In Einzelfällen gliedert sich ein Studienjahr in drei Trimester, wodurch du deinen Abschluss schon nach zwei Jahren erwerben kannst.

Das Masterstudium in Australien

  • Wie in Deutschland kannst du an das Bachelorstudium ein Masterstudium anschließen, das ein oder zwei Jahre dauert.
  • Master by Coursework nennt sich das Masterprogramm, welches dem deutschen weitestgehend entspricht.
  • Master by Research nennt sich ein anderes Masterprogramm, das vor allem aus eigenständiger Forschungsarbeit besteht, die du dann in einer Abschlussarbeit präsentierst.
  • Besonders begabte Studierende haben auch die Option, statt eines Masters innerhalb eines Jahres einen Honours Degree zu erlangen, der zur Vorbereitung auf eine spätere Promotion (PhD)

Der australische Doctoral Degree

An einen Master kann der höchste akademische Abschluss, der Doctoral Degree, angeschlossen werden, der mit der Dauer von drei Jahren und dem Erstellen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit einer Promotion entspricht.

Anerkennung der Abschlüsse aus Australien

Wenn du ein Vollstudium in Australien absolvieren möchtest, solltest du dich vorher darüber informieren, inwieweit dein erworbener Abschluss auch in Deutschland anerkannt wird. Einige landestypische Abschlüsse wie beispielsweise der Associate Degree, der niedrigste Studienabschluss in Australien, oder auch die (Post-)Graduate Certificates und die (Post-)Graduate Diplomas werden in Deutschland zum Beispiel nicht als eigenständige Studienabschlüsse anerkannt. Trotzdem können solche Abschlüsse in Deutschland aber auch als Zusatzqualifikationen gewertet werden, mit denen man auf dem Arbeitsmarkt punkten kann.

Bewerbung an einer australischen Hochschule

Bewerbung und Zulassungsvoraussetzungen für ein Auslandssemester in Australien

Solltest du nur ein Auslandssemester in Australien machen wollen, ist das Bewerbungsverfahren relativ unkompliziert, da in dem Fall meist nur die Hochschulreife und entsprechende Englischkenntnisse (TOEFL Sprachtest, IELTS Sprachnachweis, DAAD-Sprachzeugnis) als Zulassungsvoraussetzung nachgewiesen werden müssen. Manche Hochschulen erwarten jedoch auch, dass du bereits ein Jahr in Deutschland studiert hast, bevor du dein Auslandsabenteuer beginnen kannst.

Wenn deine Heimathochschule in Deutschland ein Austauschabkommen mit einer oder mehreren Universitäten in Australien abgeschlossen hat, hast du auch finanziell große Vorteile, da du auf diesem Wege nur noch reduzierte Studiengebühren zahlen musst! Dafür musst du dich beim International Office deiner Heimatuniversität bewerben – die Bewerbungsfristen des International Office sind dabei hochschulabhängig. Schaue daher am besten auf der Homepage deines International Office nach den genauen Fristen.

Wenn du im Rahmen deines deutschen Studiums nur für ein oder zwei Semester in Australien studieren möchtest, bieten sich neben Hochschulkooperationen auch die sogenannten „Study Abroad“-Programme an. Diese ermöglichen es dir, deine Kurse basierend auf deinen Vorkenntnissen und Interessen weitgehend frei aus dem gesamten Kursangebot der australischen Gasthochschule zusammenzustellen. Eine vorherige Absprache vorausgesetzt, sind diese Studienleistungen im Anschluss häufig auf dein Studium hier in Deutschland anrechenbar. Da es aber Unterschiede bezüglich des Punktesystems deiner Gastuniversität und deiner Heimathochschule geben kann, solltest du dich im Vorhinein informieren, inwieweit dir deine in Australien erworbenen Studienleistungen hier in Deutschland angerechnet werden können.


Hol dir Hilfe bei der Organisation deines Auslandssemester

Die Organisation erfordert von dir schon ein wenig Zeit und Aufwand. Wenn es dir lieber ist, dass du dich nicht komplette alleine um alle Planungsschritte kümmern musst, dann gibt es noch die Möglichkeit dir professionelle Hilfe zu holen. Unser Partner unterstützt dich bei der Umsetzung deines Studiums in Australien in jeglicher Hinsicht. Egal ob bei der Bewerbung, Kursauswahl oder deiner Unterkunft.


Bewerbung und Zulassungsvoraussetzungen für ein Vollstudium in Australien

Wenn du nicht nur ein Auslandssemester, sondern ein Vollstudium in Australien absolvieren möchtest, sieht eine Bewerbung komplizierter aus. Häufig gehören hier zu den Zulassungsbedingungen Aufnahmetests, Zeugnisse, ein Lebenslauf, Empfehlungsschreiben, Motivationsschreiben, weiterführende fachspezifische Tests sowie ein Nachweis über angemessene Englischkenntnisse. Dies kann durch standardisierte Sprachtests wie den TOEFL oder IELTS Sprachnachweis erfolgen. Je nach Hochschule und Studienfach spielen auch deine Noten eine Rolle bei der Zulassung.

Für ein Bachelorstudium an einer australischen Universität ist in der Regel die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) die Voraussetzung, bei den praxisnahen Ausbildungseinrichtungen wie den TAFE-Instituten reichen hingegen meist die Mittlere Reife und eine Berufsausbildung. Für die aufbauenden Studien wie den Master oder den Doktor benötigst du wie auch in Deutschland den Abschluss eines Bachelor- bzw. Masterstudiums.

Kann ich für mein Auslandssemester in Australien ein Urlaubssemester beantragen?

In manchen Fällen ist es sinnvoll, für einen Auslandsaufenthalt von einem Semester ein sogenanntes Urlaubssemester zu beantragen. Dieses Urlaubssemester wird zwar als Hochschulsemester gewertet, aber nicht als Fachsemester, d.h. es wird nicht auf deine Regelstudienzeit angerechnet. Allerdings gelten für ein Urlaubssemester häufig bestimmte Regelungen bezüglich der Anrechnung von Studienleistungen. Welche Regelungen bei einem solchen Urlaubssemester an deiner Heimathochschule gelten solltest du daher zuvor erfragen.

Visabestimmungen für dein Studium in Australien

Bevor du dein Studium in Australien beginnen kannst, musst du dich um ein Visum kümmern. Für einen Studienaufenthalt von mehr als 90 Tagen benötigst du ein Studentenvisum für Australien, das du beim Department of Immigration and Citizenship beantragen musst. Für die Beantragung benötigst du eine Immatrikulationsbescheinigung an einer australischen Hochschule oder einer anderen Bildungseinrichtung, eine ausreichende Auslandskrankenversicherung und eine zertifizierte Bescheinigung über deine Englischkenntnisse. Außerdem musst du bei deiner Einreise einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel zur Deckung deines Rückflugtickets sowie deiner Lebenshaltungskosten und Studiengebühren vorlegen.

Wie teuer ist ein Auslandssemester in Australien?

Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten in Australien sind deutlich höher als in Deutschland. Vor allem Luxusgüter wie Tabak und Alkohol kosten ein Vielfaches von dem, was wir in Deutschland dafür bezahlen. Benzin beispielsweise ist in Australien jedoch um einiges günstiger als in Deutschland. Vergleichbar sind die Lebenshaltungskosten mit denen in der Schweiz. Insgesamt kommt es hier aber natürlich sehr auf deinen individuellen Lebensstil an, weshalb du genügend Geld angespart haben oder die nachfolgenden Finanzierungsmöglichkeiten nutzen solltest, um dein Auslandssemester in Australien finanzieren zu können.

Wohnen

Einiges an Geld kannst du beispielsweise sparen, wenn du dir eine günstige Unterkunft suchst. Hier hast du die Wahl zwischen Studentenwohnheimen, Wohngemeinschaften, Wohnen innerhalb einer Gastfamilie (Homestay) oder einer eigenen Wohnung. Das Leben in einer Gastfamilie ermöglicht dir beispielsweise einen authentischen Einblick in das Leben der Australier, wohingegen du in Wohnheimen schnell Kontakt zu anderen Studierenden schließen kannst.

Die Kosten für die jeweiligen Unterkünfte variieren stark, je nach dem, wo du studierst und ob du eher zentral oder etwas außerhalb wohnen möchtest. Am höchsten sind die Mieten in Australien in den Metropolen Sydney und Melbourne, in eher ländlichen Gebieten ist es deutlich günstiger. Je nach Lage musst du aber wieder die Fahrtkosten und die Zeit einkalkulieren, die du für den Weg zur Universität benötigst.

Flüge nach Australien

Je nach dem, wie frühzeitig du dich um die Flüge für dein Auslandsstudium in Australien bemühst, variieren die Preise. Außerdem kommt es sehr darauf an, wohin genau du in Australien fliegst. Meistens ist es günstiger, Hin- und Rückflug bereits im Verbund zu buchen. Wenn du Flexibilität bleiben willst, nach deinem Semester vielleicht noch ein wenig in Australien herumzureisen oder vielleicht sogar noch andere Länder in der Nähe zu bereisen, dann bietet sich für dich ein Open-Return-Ticket an. Hier kannst du dein Rückflugdatum und teilweise auch deinen Rückflugort flexibel umbuchen! Ganz nebenbei handelt es sich hierbei um Studententarife, so dass die Tarife oft noch günstiger sind als die üblichen Hin- und Rückflüge.

Auslandskrankenversicherung

Wenn du dich dazu entscheidest, ein Auslandssemester oder vielleicht sogar ein Vollstudium in Australien zu absolvieren, dann benötigst du eine ausreichende und zuverlässige Auslandskrankenversicherung. Unser Tipp: Die spezielle Auslandszeit-Versicherung für Studenten der Hanse Merkur. Die Vorteile für Studierende im Ausland in der Übersicht:

  • Maximal buchbare Reisedauer von bis zu 60 Monaten (5 Jahre)
  • Hoher Leistungsumfang – Du bist für alle Eventualitäten abgesichert
  • Keine Selbstbeteiligung im Schadensfall. Alle Kosten werden übernommen
  • Sondertarif für junge Leute und Studenten zu besonders günstigen Konditionen
  • Flexible Zahlweise: monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich oder einmalig
  • Mehrsprachiger 24-Stunden Notfallservice an 365 Tagen im Jahr
  • Rückerstattung der Beiträge bei vorzeitiger Rückreise ohne zusätzliche Kosten / Bearbeitungsgebühren
  • Ergänzende Reiseunfall- und Reisehaftpflichtversicherung sowie Reisegepäckversicherung kann einfach dazu gebucht werden

Kreditkarte für dein Auslandssemester

Um im Ausland bargeldlos bezahlen zu können, benötigst du natürlich auch eine Kreditkarte. Hierfür eignet sich zum Beispiel das auslandszeit DKB-Cash-Konto mit der integrierten DKB-VISA-Card – und das bei komplett kostenfreier Kontoführung. Mit dieser Kreditkarte kannst du weltweit kostenlos bezahlen und Geld am Geldautomaten abheben.

Vorgeschriebene Impfungen

Auch wenn für Australien keine spezielle Impfpflicht besteht, sollte dein Impfschutz aktuell sein. Auf Seite des Auswärtigen Amts kannst du dich noch einmal detaillierter über mögliche Impfungen informieren.

Studiengebühren in Australien

Studiengebühren sind in Australien an allen Hochschulen üblich. Abhängig von Hochschule und Studiengang können sie mit A$ 14,000 (ca. 8.400€) und A$ 42,000 (ca. 25.250€) pro Jahr zu Buche schlagen. Wenn du an einem „Study Abroad“-Programm teilnimmst oder deine Heimatuniversität eine Partnerschaft mit einer australischen Hochschule hat, sind die Studiengebühren reduziert und liegen zwischen A$ 7,000 (ca. 4.200€) und A$ 14,000 (ca. 8.400€) pro Semester.

Bei all diesen Kosten gibt es aber vor allem für ein Auslandssemester viele verschiedene Möglichkeiten, dein Studium in Australien zu finanzieren!

Welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten gibt es für ein Studium in Australien?

Stipendien zur Studienfinanzierung für ein Auslandsstudium

Egal, ob du nur ein Auslandssemester oder ein Vollstudium in Australien absolvieren möchtest, bei der Finanzierung deines Auslandsaufenthalts kann dir beispielsweise der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) helfen. Der DAAD vergibt Stipendien aller Art. Informiere dich also am besten auf ihrer Homepage, welches Stipendium vielleicht für dich infrage kommt. Gleiches gilt für Stiftungen, die Stipendien an Studierende mit besonders guten Leistungen und einem überzeugenden Stipendienantrag vergeben.
Du kannst dich aber auch an der australischen Hochschule deiner Wahl erkundigen, ob dort Stipendien angeboten werden. Gerade im Bereich der Master- und Promotionsstudiengänge gibt es hier durchaus immer wieder interessante Stipendienausschreibungen. Besonders leistungsstarke Masterstudierende können außerdem auf die von der australischen Regierung initiierten Endeavour Awards für internationale Studierende hoffen, die mit bis zu A$ 118,500 (ca. 108.300€) dotiert sind.

Auslands-BAföG

Wenn du für einen Studienaufenthalt nach Australien gehen möchtest, kannst du ggf. Auslands-BAföG beantragen. Der Satz hierbei fällt in der Regel höher aus als der BAföG-Satz, den du innerhalb Deutschlands erhalten würdest und beträgt für ein Auslandsstudium in Australien maximal 974 Euro. Zusätzlich zur monatlichen Auszahlung erhältst du außerdem eine einmalige Reisekostenpauschale von 1.000 Euro, einen länderspezifischen Zuschlag, eine Pauschale für die Auslandskrankenversicherung sowie bis zu 4.600 Euro für die Studiengebühren. Anspruch auf Auslands-BAföG für einen Auslandsaufenthalt in Australien hast du jedoch nur für eine Dauer von einem Jahr. Wie viel BAföG du konkret bekommen kannst, hängt vom Einkommen deiner Eltern und anderen Faktoren ab.

Neben dem Studium in Australien arbeiten – geht das?

Eine weitere Finanzierungsmöglichkeit ist, neben deinem Studium zu arbeiten. Mit einem Studentenvisum darfst du bis zu 20 Stunden pro Woche arbeiten, in den Semesterferien auch mehr. Dies ist eine gute Gelegenheit, um Land und Leute noch besser kennenzulernen und gleichzeitig Geld zu verdienen.

Studien- oder Bildungskredite

Solltest du mit keiner der oben genannten Möglichkeiten dein Auslandssemester oder Auslandsstudium in Australien finanzieren können, dann gibt es auch die Möglichkeit eines Studien- oder Bildungskredits. Der Unterschied zu einem normalen Kredit ist der, dass dir die geliehene Summe bei einem Studienkredit in der Regel monatlich ausgezahlt wird. Bevor du diesen Schritt gehst, solltest du aber alle anderen Optionen definitiv ausgeschlossen haben und dich auch dann sorgfältig über die Konditionen eines solchen Studienkredits informieren. Neben diesen Möglichkeiten solltest du auch nicht vergessen, dass dir Kindergeld bis zu deinem 25. Lebensjahr zusteht!

Fazit – Lohnt sich ein Auslandssemester in Australien?

In eine andere Kultur eintauchen, deine Englischkenntnisse verbessern, einzigartige Naturspektakel entdecken und zeitgleich noch in deinem Studium vorankommen – das alles bietet dir ein Auslandsemester in Australien! Nicht nur, dass dir ein Auslandssemester an einer der renommierten Hochschulen Australiens viele Türen auf dem deutschen Arbeitsmarkt öffnet, gleichzeitig bekommst du auch noch die Möglichkeit, am anderen Ende der Welt neue Freundschaften zu schließen und einzigartige Erfahrungen zu sammeln.

Wenn du noch nicht überzeugt sein solltest, dann kann dir Jacob weiterhelfen! Er hat einen Erfahrungsbericht über seine Auslandserfahrung in Australien geschrieben, indem er wertvolle Tipps zur Organisation und dem Ablauf seines Studiums mit dir teilt.

Wohin denn jetzt?! Unser Tipp: Ein Auslandssemester an der University of Wollonggong

Die University of Wollongong (UOW) liegt im Bundesstaat New South Wales und gehört laut des University Rankings der Times Higher Education seit Jahren zu den Top 2% der besten Universitäten weltweit und bietet dir somit exzellente Studienmöglichkeiten. 2019 wurde erstmals auch der soziale und ökonomische Einfluss der Uni auf der lokalen, nationalen und globalen Ebene gemessen. Die UOW belegte unter mehr als 500 Unis weltweit den 13. Platz. Das freundschaftliche, konstruktive Verhältnis zwischen Dozenten und Studenten und die erstklassige Lage direkt an der Pazifikküste sind weitere Vorzüge der UOW.

Studienangebot der UOW

  • Studiengänge im Business- und Wirtschaftsbereich Fachbereiche
  • Informations-, Natur- und Ingenieurwissenschaften
  • Rechtswissenschaften oder Sozialwissenschaften
  • Australian Indegenious Studies oder Aboriginal Arts

Plane dein Auslandssemester mit Hilfe einer Oragnisation

Eine Organisation unterstützt dich bei der Umsetzung deines Studiums in Australien in jeglicher Hinsicht. Ob Bewerbung, Kursauswahl oder Unterkunft. Du hast einen festen Ansprechpartner der dafür Sorge trägt, dass dir alle Planungsschritte ganz smooth von der Hand gehen. Der Preis von 12.200 € klingt erst einmal ziemlich heftig. Wenn du allerdings beachtest, was alles in diesem Preis enthalten ist, wirst du feststellen, dass du dein Auslandssemester alleine kaum günstiger organisieren kannst. Den Großteil der Kosten machen nämlich die Studiengebühren aus. Allerdings verringern Förderungen wie Auslandsbafög, auch hier deine Kosten deutlich.

Was ist alles im Preis enthalten?

  • Vermittlung des Studienplatzes an der University of Wollongong für eine Dauer von ca. 21 Wochen, sowie Studien- und Anmeldegebühren für 24 Credits pro Semester
  • Unterkunft im Studentenwohnheim inkl. Verpflegung während der Programmdauer (19 Mahlzeiten pro Woche)
  • Hin- und Rückflug von/nach Frankfurt nach/von Sydney mit einer renommierten Fluggesellschaft
  • Rail&Fly (innerhalb Deutschlands)
  • Transfer vom Flughafen Sydney zur Unterkunft
  • Reisekranken- und Unfallversicherung für die Programmdauer (OSHC Overseas Health Insurance Cover)
  • Unterstützung bei der Beantragung des Studentenvisums für Australien
  • Vorbereitungstreffen in Bonn (1/2 Tag, gerne auch mit Eltern)
  • Ausführliches Handbuch mit Informationen und interessanten Tipps vor der Abreise
  • UOW Einführungsworkshop/Orientation vor Ort
  • Betreuung (und der Eltern zu Hause) während des Aufenthaltes durch unsere Partner vor Ort
  • Teilnahmezertifikat
  • Mitgliedschaft im Netzwerk ehemaliger Teilnehmer

Voraussetzungen

  • ALTER: ab 18 Jahren – Stichtag ist der erste Tag des Semesters.
  • SCHULABSCHLUSS: mindestens das (Fach-) Abitur bzw. die Matura
  • SPRACHKENNTNISSE: ein gutes Schulenglisch
  • VISUM: Für einen Studienaufenthalt in Australien benötigst du ein Visum, welches online oder in bestimmten Fällen per Post beantragt wird
  • GESUNDHEIT: sowohl eine stabile psychische als auch gute physische Gesundheit

Hol dir ganz unverbindlich weitere Infos: