Skip to main content
Informationen zur Berufsberatung nach dem Abitur

Berufsberatung

Berufsberatung: Zwischen Schule, Studium und Job

Neue Lebensabschnitte sind bei aller Aufbruchsstimmung auch mit Unsicherheiten verbunden. Egal, ob nach dem Abitur oder vor dem Examen. Auch, wer nach einigen Jahren im Beruf etwas Neues beginnen möchte oder muss, weiß nicht immer genau, welches Entscheidung in die richtige Richtung führt. Orientierung für diese drei Gruppen verspricht eine unabhängige Berufsberatung.

Themenüberblick:

Berufsberatung – alle Infos im Überblick

Um die 38 Stunden pro Woche verbringen berufstätige Menschen an ihrem Arbeitsplatz. Da ist es nur natürlich, dass man dem Thema Berufswahl eine große Bedeutung zumisst und der erste Rat immer lautet:

„Lass dir Zeit. Entscheide nicht spontan, sondern informiere dich umfassend und suche nach Alternativen.“

Für dich als Abiturient beginnt nach dem Schulabschluss ein völlig neuer Lebensabschnitt und deine weiteren Entscheidungen beeinflussen stark, womit du dich die nächsten Jahre vorwiegend beschäftigen wirst. Welche Richtung du einschlagen willst, hängt von vielen, verschiedenen Faktoren ab und Abiturienten, Studenten und Umschüler profitieren gleichermaßen von staatlichen und privaten Angeboten zur Berufsberatung. Es ist kein Fehler mehrere dieser Angebote zu nutzen, denn je mehr du über eine Berufsgruppe oder deinen Wunschberuf weißt, desto leichter fällt dir am Ende die Entscheidung.

Welche Anlaufstellen und Möglichkeiten gibt es?

Berufsfindungstage an der Schule

Fast an jeder Schule findet einmal im Jahr ein Berufsfindungstag statt. Umliegende Unternehmen präsentieren sich an diesem Tag in der Schule, bringen Infomaterial mit und bieten dir die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch. In Vorträgen und Filmvorführungen erfährst du mehr über ausgewählte Berufsbilder und oft lassen sich bei dieser Gelegenheit auch Termine für ein Praktikum vereinbaren.

Job- und Ausbildungsmessen

Im ganzen Jahr verteilt finden in größeren Städten Job- und Ausbildungsmessen statt. Du kannst hier zwischen den verschiedenen Tischen und Ständen herumwandern, dich mit Auszubildenden unterhalten, Kontakte zu Arbeitgebern knüpfen und dich umfassend zu den verschiedensten Berufen und Studiengängen informieren. Kommende Termine für Ausbildungsmessen findest du hier.

Berufsberatungsangebote im Internet

Online findest du eine riesige Auswahl an Angeboten zum Thema Berufswahl und Berufsberatung. Ein guter Einstieg für alle, die sich noch für keine Richtung entscheiden können bieten Berufswahltests. Anhand von Fragen, die du beantworten sollst, wird ein persönliches Profil deiner Stärken und Schwächen erstellt. Das Ergebnis soll dir helfen, Berufsfelder zu finden bei denen deine Stärken besonders gefragt sind. Mit den Suchbegriffen Berufswahl, Berufsberatung und Berufsfindung kann dir jede Suchmaschine passende Webseiten auflisten und Portale auflisten, die dich bei deiner Suche nach dem Traumberuf weiterbringen können.

Berufsberatung bei der Agentur für Arbeit/ BiZ

Die wohl bekannteste Berufsberatung ist das „Berufsinformations-Zentrum“ (kurz: BiZ) der Agentur für Arbeit. Hier können sich vor allem Schüler zwischen Abschluss und Berufsstart über Ausbildungswege und –inhalte einzelner Berufe schlau machen. Neben einer umfangreichen Datenbank und vielen Infomappen stehen dir im BiZ auch die Mitarbeiter der ortsansässigen Agentur mit Rat und Tat zur Seite. Sogar konkrete Adressen von infrage kommenden Unternehmen und offenen (Ausbildungs-)Stellen kannst du hier bekommen.

Berufsinformationszentren der Agentur für Arbeit (Biz) gibt es in fast allen größeren Städten. Hier findest du eine Liste aller Anschriften. Bei einem persönlichen Beratungsgespräch erfährst du mehr über deine Möglichkeiten. 

Berufsberater & Berufscoach

Unabhängige, professionelle Berufsberater stehen dir in persönlichen Gesprächen bei der Suche nach dem richtigen Beruf zur Seite. Begabungsanalysen zeigen auf, welche Eigenschaften und Fähigkeiten bei dir besonders ausgeprägt sind und zusammen mit einem Persönlichkeitsprofil ergeben sich ganz konkrete Möglichkeiten zur Berufswahl.

Beruflicher Erfolg planbar

Darüber hinaus haben sich auch zahlreiche Einzel-Agenturen auf Berufsberatungen spezialisiert. Sie wenden sich hauptsächlich an Menschen, die vor einem beruflichen Umbruch stehen – sei es an der Schwelle von Schule und Beruf oder Studium und Beruf. Doch auch für Berufspraktiker, die nach einigen Jahren ein (Aufbau-)Studium beginnen oder beruflich umsteigen wollen, sind professionelle Berufsberater die richtige Anlaufstelle, um deinen beruflichen Erfolg besser planen zu können.

Stichpunkte zur Checkliste für die Berufswahl

Finde deine Interessen und Wünsche

Der erste Punkt ist auch gleichzeitig der Wichtigste. Es gilt herauszufinden, was du gern machst und wo deine Interessen liegen. Bist du eher ein Typ, der gern mit Menschen zusammenarbeitet oder verbringst du deine Zeit lieber allein in der Natur oder mit Technik. Bist du künstlerisch und kreativ veranlagt, hast du ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, arbeitest du gern mit Zahlen und Formeln oder verbringst du deine Zeit lieber damit, etwas mit den eigenen Händen zu erschaffen? Gestaltest du gern deine Umgebung? Diese und ähnliche Fragen ergeben ein grobes Bild deiner Interessen und Veranlagungen.

Schließe Bereiche und Tätigkeiten aus, die dir nicht zusagen

Was möchtest du auf keinen Fall machen?  Würde es dich stören, wenn du viel allein und sitzend arbeitest oder möchtest du lieber einen aktiven Arbeitstag haben wo deine Hände ruhig schmutzig werden können? Stört es dich, wenn du täglich auf neue Menschen triffst?  Stört dich Regenwetter, wenn du draußen aktiv sein sollst oder hohe Sommertemperaturen? Arbeitest du nur ungern ohne festen Plan oder stört es dich, wenn oft genaue Vorgaben eingehalten werden müssen? Diese Fragen zeigen dir, welche Tätigkeiten oder Bereiche weniger für dich in Frage kommen, weil du täglich mit Arbeiten konfrontiert würdest, die dir nicht gefallen.

Finanzcheck 

Ist ein Studium finanziell machbar? Versetzt dich dein Wunschberuf später in die Lage, ein eventuelles Darlehen möglichst zügig zurück zu bezahlen? Hast du Anspruch auf BAföG? Wäre es für dich okay, wenn du während des Studiums arbeiten müsstest, um deinen Lebensunterhalt zu finanzieren? Möchtest du möglichst schnell Geld verdienen und kein langes Studium absolvieren oder möchtest du lieber eine fundierte Ausbildung abschließen, die dir einen gut bezahlten Start ins Berufsleben ermöglicht?

Erfrage die Anforderungen für mehrere, vorstellbare Berufe

Nicht immer kannst du direkt nach der Schule oder dem Studium in deinem eigentlichen Traumberuf arbeiten. Es gibt meistens mehrere Berufe, in denen Tätigkeiten anfallen, die dem Arbeitsbereich deines Traumberufs sehr nahekommen. Viele alternative Ausbildungen bieten auch Möglichkeiten für spätere Fort- und Weiterbildungen, mit denen du dein eigentliches Ziel erreichen kannst. Interessierst du dich für ganz unterschiedliche Bereiche? Notiere dir ruhig sehr gegensätzliche

Nach dem Termin

Nach dem Termin beim Berufsberater gibt es mehrere Möglichkeiten, die für dich in Frage kommen und du kannst dich nicht entscheiden? Eine Pro- und Contraliste hilft dir dabei, herauszufinden, welcher Beruf deinen Wünschen am nächsten kommt. Praktika in verschiedenen Bereichen liefern dir zusätzliche Einblicke, die eine Entscheidung erleichtern.

Dir hat dieser Beitrag gefallen, dann teile ihn mit Deinen Freunden!