Skip to main content
Nach dem Abi Zeit überbrücken - Auslandserfahrungen sammeln?

Nach dem Abi Zeit überbrücken

Übliche und beliebte Wege in der Zeit zwischen Schule und Berufseinstieg sind beispielsweise ein freiwilliges soziales Jahr, Praktika, Jobs, Au-Pair-Aufenthalte (idealerweise im Ausland), Sprachen lernen oder die Vorbereitung eines Studiums. Es gibt dabei sehr viele verschiedene Wege und Möglichkeiten. Probiere ruhig mehrere aus, denn die Zeit, die du sinnvoll zur Berufsfindung nutzt, wird sehr wichtig für deine spätere Karriere sein. Du wirst sowohl positive als auch negative Erfahrungen sammeln, hilfreich sind alle.

Grundsätzlich sehr wichtig und wertvoll, unabhängig von der Branche, in die du vielleicht einsteigen möchtest, sind Erfahrungen im Ausland. Dabei kannst du diese bei Jobs erlangen oder in Praktika, im Freiwilligen Sozialen Jahr, im Freiwilligendienst im Ausland oder einfach auf Reisen.

Du kannst auch Urlaub und Jobben verbinden, zum Beispiel mit Programmen wie Work and Travel. Auslandserfahrungen sind deshalb so wichtig, weil du dadurch selbstsicherer wirst, offener und toleranter. Du lernst Sprachen und lernst Land und Leute kennen. Möglicherweise lernst du auch interessante Menschen kennen, eventuell baust du dir auch bereits ein kleines Netzwerk auf, auf das du nach der Ausbildung oder dem Studium zurückgreifen kannst, wenn du ins richtige Berufsleben einsteigst.

Weitergehende Infos zur Gestaltung deines Brückenjahres haben wir dir hier zusammengestellt:

>> Brückenjahr – Was tun in der Übergangszeit?

Dir hat dieser Beitrag gefallen, dann teile ihn mit Deinen Freunden!