Tourismus & Tourismusmanagement studieren

STUDIENGANG MIT KARRIEREPOTENTIAL

Der Reisesektor ist ein boomender Wirtschaftszweig. Erhöhte Nachfragen für private und betriebliche Reisen sorgen für ständigen Erweiterungsbedarf im Wirtschaftssegment Tourismus. Dementsprechend steigt auch die Nachfrage nach Fachkräften für diesen Bereich. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr junge Menschen für ein Tourismusmanagement-Studium, das spannende und abwechslungsreiche Inhalte, sowie aussichtsreiche Zukunftsoptionen bietet.

Eigene Schwerpunkte setzen

In Deutschland stehen mittlerweile rund 40 Hochschulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Ausrichtungen für ein Tourismusmanagement-Studium (siehe hierzu auch www.tourismusmanagement.org) zur Auswahl. Die Studiengänge teilen sich grundsätzlich in Themen wie Tourismusmarketing, Tourismusnachhaltigkeit  sowie eine spezielle Studienausrichtung auf – hier können beispielsweise Sport-, Bildungs- und Gesundheitstourismus als besondere Schwerpunkte gewählt werden. Neben der Tourismuslehre werden auch Inhalte aus der Betriebswirtschafts- und der Volkswirtschaftslehre, sowie aus Management, Recht und Politik vermittelt.

Aufgaben mit Zukunft

Die Aufgaben von Tourismusmanagement-Absolventen bestehen in erster Linie darin, das Geschäft zu verbessern und neue Märkte zu erschließen. Da es sich hierbei um einen Dienstleistungssektor handelt, ist die Kundenzufriedenheit von höchster Priorität.

Ein sehr aktueller Bereich, nämlich der Online-Vertrieb, ist stark auf dem Vormarsch. Weitere sind zum Beispiel die Verbesserung der Geschäftsmodelle, die Untersuchung der Attraktivität von Urlaubszielen, die Konzepterstellung für neu erschlossene Gebiete, sowie das recherchieren von neuen Kommunikationswegen.

Durchaus beliebt ist auch die Entwicklung von neuen Reiseangeboten für umweltbewusstes Reisen, denn immer mehr Leute interessieren sich auch im Urlaub für ihre Umgebung und die Lebensqualität vor Ort.

Voraussetzungen für den Studiengang Tourismusmanagement

>> Um die komplexen Zusammenhänge des Tourismusmanagements zu verstehen und um selbst wirtschaftliche Konzepte zur Analyse und Förderung des Bereichs herstellen zu können, ist ein betriebswirtschaftliches Grundverständnis erforderlich.

>> Ein großes Interesse für Geographie und Politik ist ebenso ratsam wie Fremdsprachenkenntnisse. Das Tourismus-Business agiert fast immer international und setzt in den meisten Tätigkeitsfeldern mindestens eine andere Sprache neben der Muttersprache voraus.

>> Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sind auf Grund des ständig wachsenden und sich verändernden Marktes von Vorteil. Der Umgang mit dem Internet gehört heute ebenfalls dazu. Online-Buchungen haben schon vor Jahren für einen ganz neuen, ständig wachsenden Markt gesorgt.

Einsatzbereiche nach dem Tourismusmanagement-Studium

Eingesetzt werden können die erfolgreichen Studienabsolventen später in folgenden Bereichen:

  • bei Reiseveranstaltern
  • bei Fluggesellschaften
  • in Hotels / in der Gastronomie
  • in Freizeitzentren
  • auf Schiffen
  • in der Unternehmensberatung
  • in Eventagenturen
  • in Kur- und Wellness-Einrichtungen,
    Bädern sowie in Freizeitzentren

Karriereorientierte Prognosen

Nicht nur die Tätigkeitsbereiche sind im Tourismusmanagement vielfältig, sondern auch die beruflichen Perspektiven. Durch die verschiedenen Studienschwerpunkte wird den Absolventen des Tourismusmanagement-Studiums ein Basiswissen vermittelt, was sie in den breit gefächerten Tätigkeitsfeldern der Tourismuswirtschaft anbringen können. Nicht zu verachten ist dabei das permanente Wachstum der Branche, welches mit zunehmenden internationalen Vernetzungsprozessen immer mehr Arbeitsplätze liefern wird.

Tourismusmarketing als Fernstudium

Wer im Tourismusmarketing arbeitet, macht nicht wie erhofft das ganze Jahr über Urlaub. Es handelt sich hierbei um ein breit gefasstes Feld, in dem die Aufgaben sehr vielfältig sind. Langeweile wird es dabei jedoch nicht geben – auch ein Grund, warum viele Quereinsteiger und Angestellte der Branche eine Weiterbildung per Fernstudium anstreben.

>> mehr Infos zum Tourismusmarketing-Fernstudium