Studienwahltest – eine sinnvolle Orientierungsmöglichkeit

Welcher Studiengang passt zu mir? Finde es mit einem Online-Test heraus

Die Wahl des richtigen Studiums kann sehr kompliziert sein. Vielleicht interessierst du dich für zu viele Fächer und kannst dich einfach nicht entscheiden? Oder du bist im Gegenteil der Meinung, dass es kein Fach gibt, welches zu dir passt? In beiden Fällen kann ein Online-Test dir dabei helfen, mehr über deine Interessen und Fähigkeiten zu erfahren. Dadurch kann die Auswahl des richtigen Studienfaches für dich einfacher werden. 

Überblick:

Was bringt dir ein Studienwahltest?

Bei weitem nicht alle Abiturienten wissen direkt nach dem Abitur oder schon währenddessen, was sie im Anschluss machen wollen. Oft steht nur fest, dass keine Ausbildung infrage kommt, sondern ein Studium her muss, um langfristig die besseren Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben. Doch studieren des Studieren wegen ist oft nicht von Erfolg gekrönt – das Studium sollte natürlich auch zu dir, deinen Interessen und deinen beruflichen Vorstellungen passen.

Zwar gibt es auch immer die Möglichkeit sich beruflich umzuorientieren, wenn das Erststudium dich doch nicht glücklich macht, am einfachsten ist es langfristig aber natürlich, direkt beim ersten Studienstart ins Schwarze zu treffen und so die ungefähre Stoßrichtung für dein späteres Berufsleben vorzugeben. Ein Studienwahltest ermittelt daher anhand deiner Angaben, welche Studienrichtungen am ehesten zu dir passen.

Solch einen Studienwahltest findest du auf studieren.org. Du kannst sofort loslegen und benötigst nur etwa 10 Minuten Zeit.

Wie funktioniert der Online Studienwahltest?

Der Test funktioniert interaktiv und ist ganz unkompliziert: Du startest ihn und beantwortet nacheinander insgesamt 45 Fragen. Diese befassen sich sowohl mit den Fächern, die dir in der Schule besonders lagen, als auch mit deinen weitergehenden Interessen. Du wirst zum Beispiel befragt, wie interessiert du an ganz konkreten beruflichen Tätigkeiten bist. Du kannst hierbei jeweils auswählen, ob eine Frage bzw. Aussage „gar nicht“, „etwas“ oder „sehr“ auf dich zutrifft.

So kommt dein Studienwahltest-Ergebnis zustande

Aus deinen Antworten wird dann automatisch berechnet, welches Studienfach am besten zu dir passt. Es wird also nicht nur streng nach Schulnoten das offensichtlich naheliegendste Studienfach angezeigt, sondern noch „tiefer gegraben“. So kommen oft Interessen zum Vorschein, die dir gar nicht bewusst waren.

Neben dem Studienfach, welches am besten zu deinen Antworten passt, werden dir außerdem noch diejenigen angezeigt, die ebenfalls eine hohe Übereinstimmung mit deinen Interessen hatten.

Für den Studienwahltest auf studieren.org musst du dich nicht registrieren und selbstverständlich auch nichts zahlen.

Welche Studienwahltests gibt es?

Die verschiedenen Angebote an Online-Tests sind dabei unterschiedlich komplex. Während einige nur ein paar Minuten dauern, solltest du für andere mehrere Stunden einplanen. Dafür erhältst du dann natürlich auch umfangreichere Ergebnisse. Viele Tests sind kostenlos, für einige andere musst du aber eine kleine Gebühr bezahlen.

Der Studium-Interessenstest bei Hochschulkompass (SIT)

Die Seite Hochschulkompass.de wird durch die Hochschulrektorenkonferenz betreut, einem Zusammenschluss von deutschen Hochschulen. Auf der Seite findest du viele Infos zum Thema Studium. Dazu gehört auch ein Interessentest, der dir bei der Suche nach dem passenden Studienfach helfen soll. Der Test erfragt deine Interessen und Neigungen. Du musst dich also selber gut und wahrheitsgemäß einschätzen. Deine Antworten werden dann mit den unterschiedlichen Studienangeboten der deutschen Hochschulen verglichen.

Entwickelt wurde der Studium-Interessentest aufbauend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Der ganze Test läuft natürlich anonym und kostenlos ab. Es gilt, insgesamt 72 Fragen zu beantworten. Viel Zeit muss man auch nicht mitbringen: Bereits nach ungefähr 15 Minuten bekommst du dein Ergebnis. Im Anschluss daran werden dir direkt passende Studiengänge vorgeschlagen. Außerdem wird aus deinen Antworten dein persönliches Interessenprofil erstellt.

An einigen Hochschulen musst du deiner Bewerbung für einen Studienplatz auch einen Nachweis beilegen, dass du dich vorher über deine Eignung zum Studium des Faches informiert hast. Das ist zum Beispiel in Baden-Württemberg der Fall. Als ein solcher Nachweis kann das Zertifikat dienen, welches du am Ende des Hochschultests bekommst.

>> Der SIT von Hochschulkompass

Der Orientierungstest von Was-studiere-ich.de

Die Seite Was-studiere-ich.de ist ein Informationsportal der Hochschulen in Baden-Württemberg. Auch hier findest du einen Test, der dir bei der Wahl des richtigen Studiums helfen soll. Dieser dauert rund 10 Minuten. Dabei geht es wieder darum, dass du dich selbst einschätzt. Aus deinen Testergebnissen wird auch hier dein persönliches Interessenprofil erstellt. Dabei werden Themen und Eigenschaften in die Kategorien „nicht wichtig“, „wichtig“ und „sehr wichtig“ eingeordnet. Du musst das automatisch erstellte Profil aber nicht übernehmen, sondern kannst es entsprechend deiner Vorstellungen sortieren.

Im Anschluss werden dir wieder Studiengänge angezeigt, die zu deinen Antworten passen. Allerdings sind die Angaben hier auf die Hochschulen in Baden-Württemberg beschränkt.

>> Orientieren mit Was-studiere-ich

Die Tests zur Studienwahl auf Studifinder.de

Der Hochschultest von studifinder ist einer der umfangreichen Tests die dir bei der Orientierung vor dem Studium helfen sollen. Die Seite Studifinder.de ist ein Portal der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. Hier werden dir gleich fünf Tests angeboten, die dich bei der Wahl des optimalen Studiums unterstützen wollen. Im wichtigsten und ausführlichsten Test geht es darum, deine Stärken besser kennenzulernen. Hierfür solltest du dir eine ruhige Ecke suchen und auch etwas Zeit mitbringen, denn er dauert circa 90 Minuten. Auf Studifinder.de findest du auch viele weitere Tests, die für dein Uniwahl wichtig sind. So kannst du zum Beispiel auch ein Test zu deiner Art des Lernens machen. Auch diese Fragen werden für die Wahl deines Studienganges und Studienform berücksichtigt.

>>Schau dir den Test von Studifinder an!

Das „Borakel“-Tests für den richtigen Studiengang und Beruf

Die Uni Bochum bietet auf ihrer Seite ebenfalls zwei Tests an. Der erste hilft dir dabei, deine Wünsche für deine berufliche Zukunft genauer feststellen zu können. Im zweiten geht es darum, welche Studiengänge am besten zu dir passen würden. Dabei ist die Auswahl leider auf das Studienangebot an der Ruhr-Universität Bochum begrenzt. Trotzdem kannst du hier viele interessante Informationen finden.

>> Beim Borakel mitmachen

Die Tests des geva-instituts

Neben den oben erwähnten kostenlosen Angeboten gibt es auch noch eine Reihe von kostenpflichtigen Tests. Schon lange auf dem Markt sind dabei die Tests vom geva-Institut. Wenn du auf der Suche nach einem passenden Studium bist, kannst du hier den „geva-test Studium und Beruf“ oder den „geva-test Berufsinteressen A“ absolvieren. Während der erste Test fast 38 Euro kostet, sind es beim zweiten 24,80 Euro. Das geva-institut hat viele Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet und bietet dir eine umfangreiche Auswertung deiner Ergebnisse an. Daher kann sich die Investition für dich durchaus lohnen.

>> Was soll ich werden?