Academic Gap Year im Ausland

Academic Gap Year im Ausland

Du hast dein Abitur in der Tasche und möchtest jetzt erst einmal „raus in die Welt“? Dir ganz in Ruhe überlegen, was und wo du studieren möchtest? Ein Academic Gap Year im Ausland bietet dir die einmalige Gelegenheit, deine Reiselust zu stillen und gleichzeitig deiner Studienwahlentscheidung ein ganzes Stück näher zu kommen. Immer mehr Hochschulen vor allem in englischsprachigen Ländern wie den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Großbritannien und Irland bieten dir die Möglichkeit, im Rahmen eines „Schnupperstudiums“ für ein oder zwei Semester einführende Kurse aus dem regulären Vorlesungsangebot der jeweiligen Hochschule zu belegen und so erste Studienerfahrung zu sammeln.

Themen dieser Seite:

Fachliche Orientierungshilfe

Ein solches Academic Gap Year kann für deine spätere Studienwahl eine enorme Hilfe sein, da du dich im Vorfeld nicht auf eine bestimmte Fachrichtung festlegen musst, sondern ganz unterschiedliche Fachbereiche ausprobieren kannst. Ein Blick über den Tellerrand ist dabei ausdrücklich erwünscht! Nach deiner Rückkehr wird es dir um einiges leichter fallen zu entscheiden, in welche Richtung du dich fachlich und beruflich orientieren möchtest. Jura oder BWL? Kommunikationswissenschaften oder doch besser Psychologie?

Doch auch wenn du bereits eine bestimmte Vorstellung hast, was du später studieren möchtest, kannst du die Zeit dazu nutzen, deine Wahl zu überprüfen und dich gegebenenfalls doch noch einmal umzuentscheiden. Ein Academic Gap Year im Ausland eignet sich auch hervorragend, um ein Wartesemester zu überbrücken. Je nachdem, für welches Studienfach du dich im Anschluss entscheidest, kannst du dir deine im Ausland erworbenen Studienleistungen später eventuell sogar auf dein Studium in Deutschland anrechnen lassen.

Unser Tipp: Die Organisation Education First ist der führende private Bildungsanbieter in Deutschland und hat langjährige Erfahrung in der Oragnisation von Academic Gap Years. EF bietet eine umfangreiche Beratung und alle wichtigen Informationen in ihrem kostenlosen Katalog.

Alle Informationen zum Gap Year mit EF

Interkulturelle Kompetenz und Sprachpraxis

Während deines Academic Gap Years studierst du Seite an Seite mit einheimischen und internationalen Studierenden und triffst auf Menschen aus aller Welt. Du hast die Chance, den Campusalltag in einem anderen Land kennenzulernen, in eine andere Kultur einzutauchen und neue Freundschaften zu schließen. Dadurch verbesserst du deine interkulturellen Kompetenzen und erwirbst somit eine wichtige Schlüsselqualifikation für das Berufsleben.

Auch ausgeprägte Fremdsprachkenntnisse haben auf dem heutigen Arbeitsmarkt einen hohen Stellenwert. Während eines Academic Gap Year bleibt die Sprachpraxis garantiert nicht auf der Strecke. Als Gap-Year-Teilnehmer hast du die Chance, deine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und mehr Selbstsicherheit im Umgang mit der Sprache zu gewinnen. Oftmals ist es möglich, als Teil des Gap-Year-Programms neben Fachkursen auch einen Sprachkurs zu belegen.

Persönliche Weiterentwicklung

Ein Academic Gap Year dient nicht zuletzt der persönlichen Weiterentwicklung. Für viele Schulabgänger ist ein Orientierungsjahr in einem anderen Land eine völlig neue Erfahrung. Sie waren noch nie zuvor so lange weg von zu Hause und sind das erste Mal richtig auf sich gestellt. Während eines Gap Year lernst du, dich selbst zu organisieren, dich in einer fremden Umgebung zurechtzufinden und auf neue Menschen zuzugehen. Dadurch wirst du selbstständiger und selbstbewusster.

>> Soft Skills durch einen Auslandsaufenthalt verbessern

Umfassendes Serviceangebot und Freizeitspaß

Natürlich soll während eines Academic Gap Years auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Viele ausländische Hochschulen zeichnen sich durch ein großes Serviceangebot für einheimische und internationale Studierende aus. Als Gap-Year-Student kannst du das Sport- und Freizeitangebot deiner Gasthochschule natürlich voll ausnutzen. Besonders Hochschulen in den USA oder Australien locken nicht selten mit Fitnessanlagen mit Pool, Food Courts und verschiedensten Sporteinrichtungen auf dem Campus.

Außerdem gibt es zum Teil mehrere hundert Studentenvereinigungen und Clubs an den Hochschulen, die du in dieser Form und Vielzahl in Deutschland nur selten finden wirst. Es gibt Clubs für Studierende mit bestimmten Hobbies, aber auch soziale, kulturelle, politische und religiöse Gruppen, denen du dich anschließen kannst. Viele Hochschulen im Ausland organisieren darüber hinaus tolle Ausflüge in die Umgebung an, von Sightseeing über Outdoor Adventures bis hin zu verschiedensten kulturellen Aktivitäten. Du hast also die Chance, nicht nur in das Campusleben einzutauchen, sondern auch das Studienland selbst besser kennenzulernen.

Rahmenbedingungen für ein Academic Gap Year

Um an einem Gap-Year-Programm in Ländern teilnehmen zu können, braucht es nicht viel. Die Grundvoraussetzung für die Teilnahme ist das Abitur. Einige Hochschulen akzeptieren auch die Fachhochschulreife. Für manche Programme ist außerdem ein bestimmtes Mindestalter nötig. Bewerber müssen häufig mindestens 18 Jahre alt sein, wobei einige Hochschulen auch jüngere Studierende aufnehmen können.

Damit du den Kursen im Ausland gut folgen kannst, benötigst du ausreichend gute Englischkenntnisse. Viele Hochschulen verlangen einen Sprachnachweis zum Beispiel in Form eines standardisierten Sprachtests wie dem TOEFL-Test oder IELTS-Test. Da das Bewerbungsverfahren für ein Academic Gap Year recht unkompliziert ist, ist es häufig möglich, sich auch noch relativ kurzfristig zu bewerben.

Tipp: Du willst umfassend über deine Möglichkeiten für ein Gap Year informiert werden? Dann nimm Kontakt mit unserem Partner EF auf oder bestell dir deren kostenlosen Katalog mit allen Informationen.

Hier findest du den Gratis-Katalog von EF