Ingenieurwissenschaften

Ingenieurwissenschaften – ein Überblick

Die Ingenieurwissenschaften bieten eine breite Palette an Studienfächern. Dazu gehören: Architektur, Städtebau, Bauingenieurwesen, Bergbau, Geotechnik, Markscheidewesen, Druck- und Medientechnik, Elektro- und Informationstechnik, Fahrzeugtechnik, Verkehrstechnik, Feinwerk- und Mikrotechnik, Lebensmitteltechnologie, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Medizintechnik, Meerestechnik, Optische Technologien, Physikalische Technik, Produktionstechnik, Raumplanung, Regionalplanung, Schiffstechnik, Seefahrt: Nautik, Schiffsbetriebstechnik, Seeverkehr, Technisches Gesundheitswesen, Textiltechnik, Bekleidungstechnik, Umweltschutz, Ökologie, Entsorgung, Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen, Vermessungswesen/Geodäsie, Kartographie, Versorgungstechnik, Technische Gebäudeausrüstung, Werkstoff- und Materialwissenschaften, Werkstofftechnik, Baustoffe, Papiertechnik und Wirtschaftsingenieurwesen.

Es gibt nicht das eine Ingenieursstudium. Wie die lange Liste der Studienfächer bereits zeigt, kann man gut verschiedene, verwandte Fächer kombinieren. Je nach konkretem Fachgebiet wird in den Ingenieurswissenschaften nach zielführenden, wirtschaftlichen und praktischen Lösungen gesucht. Dabei spielen die aktuellen naturwissenschaftlichen und/oder technischen Entwicklungen eine entscheidende Rolle. Dementsprechend sollten auch deine Interessengebiete liegen, wenn du in diesem Bereich studieren möchtest. Zudem verlangt ein solches Studium auch eine Menge Vorstellungsvermögen, Intuition und als Basis gute Grundlagen in Technik und Naturwissenschaften.

Des Weiteren spielen in Ingenieursstudiengängen auch wirtschaftliche Aspekte eine wichtige Rolle. Zudem fließen sozialwissenschaftliche Aspekte ein, wenn es beispielsweise um die Frage nach den konkreten Auswirkungen neuer Technologien auf die Menschen und die Umwelt geht. Somit sind diese Studienfächer sehr vielfältig und beziehen ganz unterschiedliche Aspekte unseres Lebens in der modernen Gesellschaft ein.