Bewerbungscoaching – Das erwartet dich dabei

Die Suche nach einem freien Arbeitsplatz kann zur echten Zerreißprobe werden. Heutzutage ist die Konkurrenz unter Bewerbern so groß, dass bereits kleine Fehler in den Bewerbungsunterlagen das Aus im Bewerberprozess bedeuten können. Mit einem Bewerbungscoaching kannst du dem entgegenwirken.

Das Bewerbungscoaching erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder, kann die Bewerbungsphase doch sehr anstrengend und nervenzerreißen sein. Da ist es gut, wenn man einen Coach an seiner Seite hat, der einem Hilfestellung leistet. Wie genau diese Hilfe aussieht, hängt von deinen Zielen und Fragen ab. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten.

Welche Arten von Bewerbungscoaching gibt es?

Du suchst Hilfe durch Bewerbungscoaching? Dann solltest du bei der Wahl deines Coaches sehr gut aufpassen. Die einzelnen Lern- und Trainingskonzepte können sich nämlich erheblich voneinander unterscheiden. Eingeteilt werden diese in:

  • Bewerbungstraining in Gruppen
  • individuelles Bewerbungscoaching
  • Publikationen, DVDs und Online-Trainings für das Selbststudium
  • Videocoaching zum Training der Körpersprache sowie des eigenen Auftretens im Vorstellungsgespräch
  • Konzepte, die alle Elemente enthalten

Nicht jeder Bewerber ist gleich. Was zu dem einen passt, kann für den anderen der falsche Weg sein. Für welches Konzept du dich entscheiden solltest, hängt von deinen individuellen Voraussetzungen ab. Als Berufseinsteiger hast du sicherlich vollkommen andere Fragen als jemand, der bereits seit Jahren in der Berufswelt ist und nun die Karriereleiter erklimmen möchte.

Wir geben dir Hilfestellung dabei, ein passendes Konzept für dich zu finden:

Gruppentraining

  • geeignet für alle, die noch keine Berufs- und Bewerbungserfahrung haben
  • wenig Ausrichtung auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer
  • bestes Modell für die Vermittlung grundsätzlicher Bewerberfähigkeiten

Individuelles Coaching

  • geeignet für Berufserfahrene und Berufswechsler
  • Fokussierung auf persönliche Potenziale und den angestrebten Karriereweg
  • Optimierung vorhandener Bewerbungsunterlagen

Video-Coaching

  • geeignet für Teilnehmer, die an ihrer Körpersprache und an ihrem Auftreten arbeiten möchten
  • Training von souveränem und überzeugendem Auftreten in Vorstellungsgesprächen
  • perfekt, wenn große Schwierigkeiten im Vorstellungsgespräch gezielt wegtrainiert werden sollen

Selbststudium

  • geeignet für alle, die sich einen groben Überblick über alle Bewerbungsthemen verschaffen möchten und ihr Potenzial kennen
  • Training konkreter Übungen sowie Auffrischung vorhandener Kenntnisse sind möglich
  • Feedback eines Profis fehlt

Wie kann ein Bewerbungscoaching helfen?

Wie bei einem Coach üblich, wird hier Hilfe zur Selbsthilfe geboten. Im Bewerbungscoaching erarbeitest du also gemeinsam Lösungen für deine Zielerreichung. Dabei spielt Selbstreflexion eine wichtige Rolle. So kannst du herausfinden, was du möchtest, worin deine Stärken liegen und wie du deine Schwächen verbessern kannst. Darüber hinaus wird geschaut, wie du im Bewerbungsprozess überzeugen und dich von deiner besten Seite präsentieren kannst.

Du selbst entscheidest, wofür du den Coach einsetzen möchtest. Infrage kommen etwa folgende Möglichkeiten:

  • Erarbeitung der beruflichen Ziele
  • Hilfe bei der beruflichen Neuorientierung
  • Strategieentwicklung für die Jobsuche
  • Auswahl von Stellenangeboten
  • Richtiges Verstehen von Stellenanzeigen
  • Individuelle Bewerbungen
  • Optimierung der vorhandenen Bewerbungsunterlagen
  • Erkennen der eigenen Soft Skills
  • Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen
  • Üben für Einstellungstests und Assessment-Center
  • Trainieren von Gehaltsverhandlungen
  • Stärkung eigener Kompetenzen als Führungskraft

Es ist also durchaus möglich, mithilfe des Bewerbungscoaches herauszufinden, wohin der Weg nach dem Abitur gehen soll.

Wie finanziere ich das Bewerbungscoaching?

Ein Bewerbungscoaching kann schnell über 100 Euro kosten. Da ist es gut, sich nach Möglichkeiten der Finanzierung zu informieren. Folgende drei Möglichkeiten stehen dir offen:

  • Bewerbungscoaching für Selbstzahler
  • Bewerbungscoaching mit einem Bildungsgutschein
  • Bewerbungscoaching mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Ob eine finanzielle Förderung infrage kommt, kannst du in einem Gespräch mit deinem Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit oder beim Jobcenter herauszufinden. Besonders beliebt ist zum Beispiel das Bewerbungscoaching mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS). Übrigens gibt es noch viele weitere Maßnahmen zum Berufseinstieg, die mit Fördermitteln aus diesem Topf finanziert werden können.