Skip to main content
Die Flagge von Großbritannien

Auslandsaufenthalt in England

Schulabschluss in der Tasche – und was nun? Möchtest du Unabhängigkeit erlangen, für ein internationales Unternehmen tätig sein und die Karriereleiter erklimmen? Dann ist es an der Zeit, deine Englischkenntnisse in Höchstform zu bringen und mit einer Sprachreise nach dem Abi durchzustarten!

Mehr als nur eine Sprachreise

Sprachsicherheit und Auslandserfahrung werden von vielen Arbeitgebern und Universitäten als wichtiges Aufnahmekriterium vorausgesetzt. Ein Auslandsaufenthalt hilft nicht nur, deine Englischkenntnisse zu perfektionieren, sondern macht sich auch gut in deinem Lebenslauf und hilft dir, dich gegenüber Mitbewerbern abzuheben. Ein weiterer, positiver Aspekt: Eine Sprachreise dient zudem deiner ganz persönlichen Entwicklung, du erlangst nicht nur sprachliche, sondern auch persönliche Unabhängigkeit und Erinnerungen, die dich dein ganzes Leben lang begleiten werden.

Junge Frau steht mit ausgebreiteten Armen vor dem London Eye

Ja, Sprachreisen liegen schon lange im Trend und sind ein effizienter Weg, eine Sprache schnell und fundiert zu erlernen oder einen längeren Zeitraum mit einem Auslandsjahr zu überbrücken. Doch auch hier entwickeln sich die Möglichkeiten laufend weiter. Längst bedeutet eine Sprachreise nicht mehr nur sein allgemeines Englisch zu verbessern, sondern bietet auch die Möglichkeit, fachspezifisches Vokabular auf Englisch zu erlernen oder zusätzlich zum Unterricht im Ausland zu arbeiten.

Profi auf ganzer Linie – Fachenglisch-Sprachreisen

Wer zum Beispiel eine Sprachreise nach England plant, der hat die Möglichkeit einen Fachenglischkurs aus den Bereichen Kundenservice, IT, Finanzen, HR, Recht oder Medizin zu besuchen. Dieser Kurs vermittelt nebst allgemeinen Englischkenntnissen, berufsspezifisches Fachvokabular und Fachwissen und ist das Richtige für dich, wenn du deine Englischkenntnisse verbessern willst und dich sicher fühlen möchtest, wenn du auf Englisch über deine Branche und deinen Beruf sprechen oder einfach mal in einen bestimmten Themenbereich reinschnuppern möchtest.

Zwei Leute arbeiten mit Taschenrechner und Tablet

Arbeiten im Ausland

Wem es im Ausland so gut gefällt, dass er gar nicht so schnell ins Heimatland zurückkehren möchte, dem bietet Kaplan eine weitere Alternative: Das Work & Study Programm, welches Teilnehmern die Möglichkeit bietet, einen mindestens 4-wöchigen Englischkurs zu besuchen und anschließend Berufserfahrung im Ausland via einem vermittelten Job oder Praktikum zu erlangen.

Lerngruppe sitzt mit Büchern an einem Tisch

Eine Investition fürs Leben

Du kannst also deine Ferien sinnvoll nutzen, indem du dein allgemeines Englisch verbesserst und dir nützliches Wissen und Fachvokabular aneignest oder dich dafür entscheidest, ein Praktikum im Ausland zu machen. So oder so kannst du zudem die klassischen Vorteile eines Auslandaufenthaltes genießen: Eine neue Kultur und vielleicht gar Lebensart kennenlernen, den Alltag fernab von zu Hause erleben, Selbstständigkeit und Unabhängigkeit erlangen, deinen Horizont erweitern und einfach mal was anderes machen, was dich aus deiner Komfortzone holt und woran du garantiert wachsen wirst und sich zudem auch ganz gut in deinem CV macht, denn welcher Arbeitgeber oder Universität schätzt es nicht, wenn sich ein Bewerber von der Masse abzuheben vermag?

Einige nützliche Infos zu Auslandsaufenthalten

Eine im Auftrag von Kaplan International English durchgeführte Studie zeigt einmal mehr die Wichtigkeit von exzellenten Englischkenntnissen und Auslandserfahrung auf. Befragt wurden 1072 Studienabgänger, davon 517 männlich und 555 weiblich. Über ein Drittel der Befragten nahm die ihnen angebotene Möglichkeit einer Auslandserfahrung an. Die Resultate der Studie wurden in folgender Infografik zusammengefasst:

Dir hat dieser Beitrag gefallen, dann teile ihn mit Deinen Freunden!