Skip to main content

Apps für Studenten

Beim Start ins Studentenleben verändert sich der Alltag grundlegend. Es gibt jede Menge zu organisieren, neue Kontakte wollen geknüpft werden und Zeit zum Lernen und Leben soll auch noch bleiben. Mit deinem Handy kannst du viele Aufgaben im Studentenalltag optimal organisieren und verschiedene Apps unterstützen dich sogar beim Lernen oder erinnern an wichtige Termine. Wir stellen euch die besten Apps rund um die Uni vor und haben auch an kleine Helfer für Haushalt und Küche gedacht, damit es in deiner neuen WG keinen Streit ums Putzen oder die Kostenaufteilung gibt. Zusätzlich findest du hier in einem Special für die Semesterferien hilfreiche Apps fürs Verreisen, zum Sprachenlernen und rund um interessante Jobs.

 

Themen dieser Seite:

Die besten Apps für den Einstieg an der Uni

Onleihe ist eine Bibliotheksübersicht für die Hosentasche, die als Android-Version ebenso zur Verfügung steht wie für das iPhone. Mehr als 2.400 Bibliotheken lassen sich damit durchstöbern und ausleihen kann man die Exemplare hier ebenfalls mit ein paar Klicks. Eine Detailansicht ermöglicht eine bequeme Leseprobe und derzeit nicht verfügbare Exemplare lassen sich vorbestellen. Neben eBooks und eMagazinen wird auch eMusic per Streaming angeboten.

Immer mehr Unis und Hochschulen bieten eigene Hochschul-Applikationen, die den Einstieg ins Studentenleben deutlich vereinfachen können. myUDE ist beispielsweise die Campus-App der Uni Duisburg-Essen. Sie hilft dir nicht nur bei der Navigation übers Unigelände, sondern bietet auch aktuelle Infos und du hast darüber Zugang zu wichtigen Suchfunktionen. Der kleine Helfer läuft auf dem iPhone und auch über Android.

Für die Unis Tübingen, Mannheim, Hamburg und Hohenheim gibt es ähnliche Apps und die TU Freiberg oder die FH in Rosenheim bieten ebenfalls Miniprogramme fürs Handy mit allerlei interessanten Funktionen und Informationen. Obwohl nicht alle virtuellen Studentenführer von den Hochschulen selbst betreut werden, bieten sie viel Nützliches und es lohnt sich nach einer App für deine Hochschule oder Uni zu suchen.

Die besten Apps für: Organisation, Vorlesungen, Lernen

Für das Aufgabenmanagement steht mit Any.do eine App für iPhone und Android zur Verfügung, die sich mit allen Geräten synchronisieren lässt. Der Taskplaner vereinfacht nicht nur das Organisieren von Aufgaben, sondern die Einträge sind auch teilbar mit anderen Kontakten. Dank Reminderfunktion wird nichts vergessen und es ist möglich, alle Notizen auf der SD-Karte zu speichern, damit immer ein Backup zur Verfügung steht. Toodledo kann beim Design nicht mit Any.do mithalten, arbeitet aber sehr zuverlässig und bietet auch Black Berry Nutzern eine eigene Version. Wunderlist ist eine Alternative für iPhone, Android und Kindle Fire. Hier lassen sich Ordner anlegen, Hashtags vergeben oder Aufgaben direkt aus dem Mail-Postfach erstellen. Evernote ist der Klassiker unter den Apps zur Arbeitsteilung. Damit lassen sich bequem Dokumente oder Notizen teilen und die App verwaltet auch deine Rechnungen, damit du den Überblick über deine Finanzen behältst.

Der Stundenplan wird mit Timetable richtig übersichtlich und das kleine Programm kann sogar dein Smartphone auf stumm schalten, wenn du in einer Vorlesung sitzt. Mit der App Studium Stundenplan wird dein Notenschnitt errechnet und du kannst Profile deiner Dozenten anlegen. Das System ist allerdings geschlossen und es ist kein Austausch mit anderen Nutzern möglich. Mit dem Smart Voice Recorder können Teile von Vorlesungen aufgezeichnet und an den Computer weitergeleitet werden. Für jede Audioaufzeichnung benötigst du allerdings das Einverständnis deines Dozenten.

Eine witzige Idee zum Lernen verfolgt Unlock your Brain. Die App funktioniert über den Sperrbildschirm und für jedes Entsperren des Displays können Lernfragen vorgegeben werden. So kannst du dir Vokabeln und Matheformeln über Tag verteilt immer wieder ins Gedächtnis rufen. Neben den vorhandenen Fragenpaketen ist es hier auch möglich, ganz individuelle Rätsel zu erstellen.

Die besten Apps für angehende Mathematiker

Für angehende Mathematiker mit einem iPhone gibt es viele Apps mit sehr unterschiedlichen Schwerpunkten. Geometrische Zeichnungen kannst du mit Apollonius anlegen und Archimedes hilft bei der Zusammenstellung von Formeln. PCalc RN Calculator ist ein digitales Äquivalent zum wissenschaftlichen Taschenrechner und Math Ref ist eine Formelsammlung, die auch einen Umrechner für chemische und physikalische Fragestellungen anbieten kann.

Andriod-Nutzer unter den Mathestudenten finden einen virtuellen Casio mit der App RealCalc Plus und Algeo graphing calculator ist der perfekte grafische Taschenrechner als App. IntegralCalc hilft bei der Bestimmung von Integralen und die Formelsammlung Mathematik Pro rundet das Angebot an Pass für Mathematik ab.

Die besten Karteikastensysteme zum Lernen

Karteikastensysteme wie Flashcard Deluxe für iPhone und Ankidroid Karteikarten für Android lassen sich gut zum Lernen von Vokabeln oder Phrasen einsetzen, doch die kleinen Helfer können noch weit mehr. Mit Flashcard Deluxe lassen sich nicht nur verschiedene Kartenstapel herunterladen, sondern auch eigene Stapel zu beliebigen Lerninhalten kreieren und in Ankidroid können sogar ganze Wörterbücher integriert werden.

Die Extra-App zum direkten, anonymen Notenvergleich

Gradeview ist ein Dienst für Android und iPhone, mit dem du nicht nur deine eigenen Noten verwalten kannst, sondern deine Ergebnisse auch mit denen deiner Kommilitonen an Unis in ganz Deutschland vergleichbar werden. Dazu werden die Noten anonymisiert zugänglich gemacht und alle Daten sicher verschlüsselt. Außerdem kann die App ausrechnen, welche Noten du für einen bestimmten Schnitt benötigst. Die Macher von Gradeview gehen aber noch weiter und kooperieren mit Unternehmen und können so auch noch eine integrierte Jobbörse anbieten. Die Unternehmen sehen deine E-Mailadresse nicht und können dich nur anonymisiert innerhalb des Systems kontaktieren, wenn du in ihr Profil passt.

Die besten Apps für den Alltag

Als Student im Erstsemester warten nicht nur an der Uni viele Herausforderungen auf dich, sondern auch im Privatleben. In einer großen WG mit mehreren Mitbewohnern müssen Kosten und Aufgaben gerecht verteilt werden und um wiederkehrende Diskussionen zu vermeiden, greift man auch hier einfach zur App.

Mit Frag-Mutti holst du dir die besten Haushaltstipps für Android-Systeme oder iPhone und in der kostenpflichtigen Version wird die Werbung komplett ausgeblendet. Die verschiedenen Ausgaben innerhalb einer WG lassen sich mit Flatmate übersichtlich darstellen und gleichzeitig können Aufgaben auf die einzelnen Bewohner verteilt werden. So gibt es nie wieder Streit ums Abspülen oder Putzen. Flatastic ist ebenfalls ein Helfer für die Organisation des Haushalts. Hier wird anhand eines Punktesystems errechnet, wer wem noch etwas schuldet und jede Aufgabe lässt sich auch mit einer Erinnerung versehen. Kochmeister liefert dir aus über 60.000 Rezepten eine Kochidee und wenn du dich nicht weißt, was du heute auf dem Herd zaubern sollst, hilft das Rezept des Tages weiter. Die mensa.app zeigt dir alternativ nicht nur die besten Kantinen rund um den Campus, sondern liefert auch gleich das Tagesangebot übersichtlich aufs Display. Zusätzlich lassen sich die Angebote bewerten und zu den persönlichen Favoriten hinzufügen.

Special: Apps für die Semesterferien

Nach den harten Monaten mit Vorlesungen, Lernwochenenden und Prüfungen warten  die Semesterferien mit jeder Menge Abwechslung. Hier ein paar Tipps, mit denen du günstig Land und Leute erkunden oder ganz nebenbei unterwegs Geld verdienen oder Sprachen lernen kannst.

Günstig unterwegs mit Apps

Bahnfahren wird mit dem DB-Navigator nicht nur deutlich günstiger, sondern auch das Buchen erfolgt ganz entspannt mit ein paar Klicks. Alternativ dazu findet die App MeinFernbus-App passende Verbindungen zwischen den großen Städten und in der Android-Version steht sogar ein Express Check-in zur Verfügung, in dem gekaufte Tickets gespeichert werden. Schöne Unterkünfte in aller Welt lassen sich mit Airbnb finden. Die App zeigt dir mehr als eine halbe Million Angebote in über 30.000 Städten. Flinc ist eine App für alle, die viel mit dem eigenen Auto unterwegs sind und Kosten sparen wollen. Die App zeigt dir, wo zahlende Mitfahrer auf dich warten, die dir beim Sparen von Spritkosten helfen können, weil sie die gleiche Strecke zurücklegen wollen wie du.

Unterwegs Sprachen lernen mit Apps

dict.cc für iPhone und Android bietet mehr als 50 Sprachpaare an und die App lässt sich auch offline nutzen, sobald das dazu notwendige Wörterbuch einmal heruntergeladen wurde. Ein integriertes Quiz hilft gegen Monotonie beim Lernen und dank umfangreicher Wörterbücher lassen sich hier auch Fachbegriffe zuverlässig finden. Der Google Übersetzer kann sogar mit einer Sprachausgabe punkten und erleichtert so das Lernen zusätzlich, allerdings kann die App nur einzelne Wörter korrekt übersetzen und ist bei ganzen Sätzen oder Textbausteinen keine große Hilfe. duolingo und Babbel bieten ebenfalls Sprachlern-Apps an, mit denen du ganz einfach unterwegs deine Sprachkenntnisse verbessern kannst.

Jobs finden mit Apps

Studentenjob.com gibt es  auch als App und das Programm führt dich übersichtlich durch die Möglichkeiten und zeigt dir übersichtlich deine Provision an. AppJobber ist eine App für sogenannte Microjobs. Sie zeigt dir, wie du Geld verdienst, indem du kleine Aufgaben von unterwegs aus erledigst. Häufig müssen hier Speisekarten fotografiert werden oder du sollst kontrollieren, ob es eine bestimmte Tankstelle noch gibt oder deren Öffnungszeiten sich verändert haben. Xing und Jobbox sind bekannte Jobportale mit Kategorien für klassische Studentenjobs, die dir nicht nur im Web, sondern auch als App zur Jobsuche zur Verfügung stehen.

Du hast noch mehr nützliche Apps für Studenten gefunden?

Wir nehmen gerne deine Tipps für weitere, sinnvolle Apps und sind natürlich auch an Kritik interessiert. Sag uns einfach über die Kommentarfunktion, was dir besonders gefällt oder lass uns an deinen Funden teilhaben, wenn du weitere virtuelle Helferlein gefunden hast. Wir wollen dich hier immer auf dem neuesten Stand halten und deine Bewertung hilft auch anderen Studenten.

Dir hat dieser Beitrag gefallen, dann teile ihn mit Deinen Freunden!