Skip to main content
Nach dem Abi zum Traumjob

Der Weg zum Traumjob

Wenn du einen Berufswunsch konkretisieren kannst, weil du über entsprechende Erfahrungen verfügst, dich gut informiert hast und vielleicht auch schon praktische Erfahrungen gesammelt hast, dann wartet nach Beendigung deiner Schullaufbahn der nächste Schritt auf dich: Willst du studieren? Oder eine Ausbildung absolvieren? Oder zunächst Auslandserfahrungen sammeln? Oder jobben, um Geld zu verdienen und Erfahrungen zu sammeln? Oder willst du vielleicht direkt nach der Schule in den Job einsteigen?

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, die dir offen stehen. Eines ist wichtig: Nutze die Zeit direkt nach der Schule möglichst sinnvoll.

Natürlich kannst du dir, wenn du die Zeit und das Geld dafür hast, zunächst eine „Auszeit“ gönnen und reisen oder sonstige Dinge erledigen, die während deiner Schulzeit zu kurz kamen. Du solltest aber immer schon ein Ziel für die kommenden Monate und Jahre vor Augen haben.

Wenn du eine Berufswahl getroffen hast und eine Ausbildung, ein Studium oder bereits den ersten richtigen Job angetreten hast, ist die Phase der Berufsfindung längst nicht vorbei. Viele junge Menschen merken während der Ausbildung oder des Studiums, dass sie doch nicht „im richtigen Beruf“ beziehungsweise dem richtigen Studium gelandet sind. Das ist nicht schlimm, denn du kannst natürlich immer auch ein Studium oder eine Ausbildung wechseln. Wobei der Wechsel einer Ausbildung natürlich nicht so gut ist, denn das zeigt künftigen Arbeitgebern, dass du dich für einen Weg entschieden hast und diesen nicht konsequent verfolgt hast – aus welchen Gründen auch immer. Zudem kosten abgebrochene Ausbildungen und Studien Zeit und Geld.

Aber wer zum Beispiel nach einem oder wenigen Semestern im Studium merkt, dass es doch nicht richtig zu einem passt, kann jederzeit problemlos wechseln. Natürlich sollte man solche Wechsel nicht mehrfach wiederholen, dann läuft es in die falsche Richtung. Grundsätzlich ist Durchhaltevermögen nötig, um eine Ausbildung oder ein Studium durchzuziehen. Je gründlicher du dies vorbereitet und ausgewählt hast, umso erfolgreicher wird diese Phase deines Lebens verlaufen.

Aber auch nach Beendigung einer Ausbildung oder eines Studiums ist die Berufsfindung längst nicht abgeschlossen. Es gibt immer viele ähnliche oder auch ganz andere Berufe, in die du einsteigen kannst. Es kommt dann ganz auf deine individuellen Neigungen, Stärken und Erfahrungen an, die du bis dahin gesammelt hast. Zudem lernst du dein Leben lang, auch im Beruf. Fort- und Weiterbildung ist enorm wichtig, auch wenn du längst deinen Traumjob gefunden hast. Denn es gibt fast immer noch Luft nach oben, um sich weiter zu verbessern und sich neue Perspektiven zu erarbeiten beziehungsweise zu erlernen.

Bei der Entscheidungsfindung können dir auch spezielle Messen & Veranstaltung behilflich sein:

Und es war doch nicht der Traumjob…

Du warst dir eigentlich ganz sicher, dass der gefundene Traumjob genau der richtige Job für dich ist – nun bist du unglücklich und hast den Eindruck, der Job füllt dich nicht mehr aus! Dann lies hier, warum du dich trauen solltest, den Job zu wechseln.

>> Jobwechsel-Tipps | Warum man sich trauen sollte

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen, dann teile ihn mit Deinen Freunden!