Skip to main content
8 Gründe

Mehr als nur ein Schulfach | 8 Gründe, Englisch zu lernen

“Do you speak English?” Wir alle lernen Englisch in der Schule. Den einen liegt die Sprache mehr, den anderen weniger. Das kann verschiedene Gründe haben. Ohne jeden Zweifel ist es aber überaus sinnvoll, Englisch zu lernen. Nicht nur, weil Englisch in der Berufswelt sehr gefragt ist. In der folgenden Liste erklären wir dir, warum das so ist.

 

Englisch ist die Weltsprache Nr. 1

An Englisch führt kein Weg vorbei. Die Sprache ist überall und wird dir immer wieder begegnen, auch wenn du die Schule längst hinter dir gelassen hast. Groß ist die Anzahl der Länder, in denen Englisch erste oder zweite Amtssprache ist. Viele Menschen auf allen Kontinenten sprechen Englisch als Mutter- oder Zweitsprache. Ob in der Heimat oder in der Ferne – es gibt unzählige Situationen, in denen es nützlich ist, Englisch sprechen und verstehen zu können. Wenn du die Sprache gut beherrschst, wird dir das viele Türen ganz unterschiedlicher Art öffnen. Englisch ist der Schlüssel zu den Toren der Welt. Das klingt vielleicht etwas pathetisch, ist aber durchaus wahr.

Verständigung auf Reisen

Mit Deutsch kommt man in den meisten Ländern nun einmal nicht weit. Englisch wird hingegen fast überall verstanden. Ohnehin liegen viele attraktive Reiseziele im englischsprachigen Raum, man denke nur an Großbritannien, die USA, Kanada oder Australien und Neuseeland. Aber auch in diversen anderen Teilen der Welt, zum Beispiel in Südostasien, kommst du mit Englisch gut zurecht. Wo Touristen unterwegs sind, wird in der Regel auch Englisch gesprochen. Die englische Sprache erleichtert das Reisen um ein Vielfaches: Mal eben nach dem Weg fragen, Schilder und Beschreibungen lesen, einen Mietwagen buchen, Bestellungen aufgeben, sich am Flughafen oder Bahnhof zurechtfinden – alles kein Problem, wenn man Englisch kann. Für den Kurzurlaub gilt das übrigens ebenso wie für Langzeitreisen. Englisch ist im Ausland wahnsinnig hilfreich.

Englisch in der Berufswelt nutzen

Oft ist das Beherrschen der englischen Sprache Bedingung oder Auswahlkriterium für eine Arbeitsstelle. Kein Wunder, schließlich ist die Weltwirtschaft zunehmend globalisiert. Sehr viele Unternehmen haben daher Tochterfirmen, Zweigstellen, Kooperationen oder Kunden im Ausland. Für Geschäftsreisen, Telefonate und Meetings müssen die Mitarbeiter Englisch können. Darüber hinaus besteht so die Chance, im Ausland zu arbeiten, sowohl vorübergehend als auch langfristig. Das geht schon in jungen Jahren, etwa bei einem Work-and-Travel-Programm oder einem Au-pair-Job. Entwickelst du im Laufe deiner beruflichen Laufbahn den Wunsch, eine zeitlang oder für immer ins Ausland zu gehen, hast du mit fundierten Englischkenntnissen wesentlich bessere Karten. Englisch verbessert deine beruflichen Aussichten in jeder Hinsicht.

Weitere Möglichkeiten, dein Englisch im Ausland zu verbessern und gleichzeitig erste Berufserfahrung zu sammeln sind zum Beispiel:

>> ein Auslandspraktikum

>> Freiwilligenarbeit im Ausland oder

>> Hotel- und Gastronomiearbeit im Ausland

 

Dieses Thema könnte dich auch interessieren:

>> Tipps für die Bewerbung auf Englisch

>> Abi-Vorbereitung für das Fach Englisch

 

Englischsprachige Literatur verstehen

Zwar werden die meisten Bücher ins Deutsche übersetzt, aber noch toller ist es, das Original zu lesen. Manchmal leidet ein Text unter der Übersetzung und manche Ausdrücke und Inhalte lassen sich nicht so ohne Weiteres in eine andere Sprache übertragen. Überdies ist es eine Bereicherung, Romane und englischsprachige Klassiker der Weltliteratur so zu lesen, wie sie ursprünglich verfasst wurden. Weitaus wichtiger ist dieser Punkt aber im Bezug auf Fachliteratur. Ein Großteil der existierenden Fachbücher zu den verschiedensten Themengebieten ist ausschließlich auf Englisch verfügbar. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Informatik-Bereich. Englisch ist die Computersprache und etwa für Programmierer unausweichlich. Neben der Fachliteratur und Büchern jeglicher Art kannst du natürlich auch die ausländische Presse lesen.

Filme und Serien im Original gucken

Ähnlich wie bei der Literatur verhält es sich auch bei Filmen und TV-Serien. Allerdings ist der Unterschied hier noch wesentlich größer. Wir wachsen zwar mit Synchronisationen auf und sind daran gewöhnt, aber nicht immer sind diese gelungen. Besonders bei einigen Sitcoms wird sich dahingehend wenig Mühe gegeben. Hinzu kommt, dass viele Witze und Wortspiele auf Deutsch nicht funktionieren und Dialekte und Slangs bei der Synchronisation verlorengehen. Die Stimme ist ein wichtiges Instrument eines Schauspielers/einer Schauspielerin. Wer Filme auf Englisch ansieht, hört, was die Personen wirklich sagen und wie sie sprechen. Hast du erst einmal angefangen, Filme im Originalton zu schauen, wirst du höchstwahrscheinlich dabei bleiben.

Songtexte verstehen

Bestimmt hörst auch du viel Musik mit englischen Texten, oder? Die meisten Songs, die wir täglich hören, sind englischsprachig. Es ist doch schön, wenn man versteht, was da gesungen wird. Egal, ob du nur zuhören oder mitsingen willst, daheim, auf Partys und Konzerten – das geht nur mit Englischkenntnissen. Lieder auf Englisch hören und dabei nur Bahnhof verstehen, ist irgendwie blöd. Immerhin ist der Text ein nicht unerheblicher Bestandteil eines Songs. Mit Englisch wirst du mehr Freude an Musik haben.

Das World Wide Web voll ausschöpfen

Wenn du Englisch kannst, stehen dir deutlich mehr Internetseiten zur Verfügung, als wenn du dich auf deutschsprachige Websites beschränkst. Mit Englisch wirst du im Netz alles finden, auch wenn es noch so speziell ist. Da so viele Menschen auf der Welt Englisch sprechen und schreiben, ist die Anzahl an Seiten, Artikel und Informationen schier unendlich. Auch in Sozialen Netzwerken verstehst du mehr, wenn du des Englischen mächtig bist – von den Tweets deiner Lieblingskünstler bis zu den Profilen aller möglicher Leute. Du kannst auf englischsprachigen Seiten lesen, recherchieren, shoppen und Videos gucken. Außerdem hast du die Möglichkeit, dich mit Menschen in der ganzen Welt zu vernetzen, zum chatten, flirten oder zocken.

Leute aus der ganzen Welt kennenlernen

Auf Englisch kannst du dich mit vielen Menschen überall auf der Welt unterhalten. Im Urlaub oder bei anderen Auslandsaufenthalten hast du die Chance, viele neue Leute kennenzulernen. Englisch ist dabei meist die gemeinsame Sprache. Je nachdem, wo du lebst, musst du nicht unbedingt in die Ferne reisen, um Menschen aus einem anderen Land zu treffen. Wohnst du in einer größeren Stadt, kommen sicherlich oft Besucher aus dem Ausland dorthin. Oder es finden interessante Treffen, Workshops oder Fachkonferenzen statt, die auf Englisch abgehalten werden. Wenn du in der Lage bist, auf Englisch zu kommunizieren, kannst du Kontakte knüpfen, die sonst nie zustande kämen.

Leute aus der ganzen Welt lernst du natürlich am besten direkt vor Ort – im Ausland – kennen. Mehr Infos zu verschiedenen Auslandszeiten findest du hier:

>> Mögliche Wege ins Ausland

Fazit

Du siehst, es ist aus vielerlei Gründen gut, Englisch zu können. Übrigens macht Englisch jede Menge Spaß – beim Sprechen, Lesen, Singen und Filmegucken. Es ist einfach ein gutes Gefühl, die bedeutendste Sprache der Welt zu beherrschen. Dazu lässt sich Englisch auch noch recht leicht erlernen: Die Grammatikregeln sind nicht sonderlich schwierig, einige Vokabeln sind sowieso schon geläufig und die Sprache begegnet uns im Alltag regelmäßig. Englisch lernen lohnt sich also unbedingt.

Dir hat dieser Beitrag gefallen, dann teile ihn mit Deinen Freunden!